Fernsehen

GNTM-Kandidatin Julia: Schlimme Vorwürfe gegen Heidi Klum und Co.!

Das war wohl nicht ihre Woche: "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Julia konnte das wöchentliche Shooting nur unter Tränen und mit Grippe überstehen. Auf Instagram verrät sie jetzt den Grund für die Heulattacke - und erhebt damit schwere Vorwürfe gegen die Show!

Julia GNTM
Klare Worte, klare Vorwürfe: Julia beschwert sich über Nackt-Shooting. /Facebook

Jede Staffel die spannende Frage: Welches Mädchen der GNTM-Kandidatinnen wird beim traditionellen Nackt-Shooting nicht die Hüllen fallen lassen?

Dieses Mal war nur eines der Mädchen nicht bereit, sich am tropischen Set, mit nichts bekleidet als tierischen Shooting-Kollegen, im Wasser zu räkeln. Fata behielt ihre Unterwäsche an und nannte ihren religiösen Hintergrund als Verweigerungsgrund. Heidi Klum und ihre Jury-Kollegen akzeptierten es mit einem kleinen Seufzer.

Grippe nur die Ausrede

Doch dass auch die anderen Mädchen nicht gerade begeistert waren, sich vor der Crew nackig zu machen, ließ jetzt Julia auf Instagram verlauten.

Die Hamburgerin konnte nur unter Tränen das Shooting antreten. Uns als Zuschauer wurde weiß gemacht, dass Julias Grippe und ihr schwächlicher Gesundheitszustand für die Tränen verantwortlich waren. In Wahrheit war aber die unangenehme Situation am Set der Auslöser für ihre schlechte Stimmung. 

Soo unangenehm

Unter das Shooting-Foto schreibt sie: "Ich habe geweint, weil ich mich so benutzt gefühlt habe und ich mich NACKT machen musste vor ungefähr 50 Leuten und Männern die am Set waren. Das war mir soooo unangenehm und ich war einfach derbe abgefuckt !!! Deswegen konnte ich nicht anders als heulen. Einfach eine beschissene Lage das ganze. Das war mit abstand der schlimmste Tag in meinem Leben. Und die Aufnahmen erst ...."

Ehrliche Worte und ein klarer Seitenhieb gegen die Show-Verantwortlichen! Dabei hatte Julia sich erst vor wenigen Tagen noch hinter die GNTM-Crew gestellt als Ex-Kandidatin Yusra der Show vorwarf, sie falsch dargestellt zu haben.

Doch es musste eben mal gesagt werden: Sich zu präsentieren, wie Gott sie schuf, ist für die jungen Mädchen keine Selbstverständlichkeit. Da fragt man sich natürlich: Muss das überhaupt sein? 

Doch zur Verteidigung von Heidi Klum und ihrer Crew: Niemand wird zu dem Shooting gezwungen und dass es auch klappt, ohne die Hüllen fallen zu lassen, bewies Fata. Sie durfte mit ihrem Unterwäsche-Bild trotzdem in die nächste Runde. Und auch für Julia machte sich der Kampf gegen Grippe und Nacktheit bezahlt: Heidi Klum überreichte ihr ebenfalls ein Bild.

Vielleicht sollte Julia das nächste Mal auch lieber Größe zeigen und verweigern, wenn ihr etwas nicht in den Kram passt. Dass sie ein Freund ehrlicher Worte ist, hat sie ja nun bewiesen.

Mehr spannende Neuigkeiten über GNTM 2016 findet ihr hier.

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt