Fernsehen

GNTM: Heidi Klum soll Kippen besorgen! I Das sagt der Sender

Heidis Mädchen bitten die Modelmama um Zigarettennachschub. Ist das erlaubt? Jetzt klärt der Sender auf.

GNTM: Heidi Klum
Heidi Klum will keine Kippen-Dealerin sein. Foto: Imago Images

Die Raucherinnen unter den „Germany*s next Topmodel“-Kandidatinnen leiden unter erheblichen Nikotinentzug. Die Sucht trieb Kandidatin Linda sogar so weit, dass sie Heidi Klum persönlich fragte, ob sie ihnen den Stoff besorgen kann.

Heidi reagierte wie immer mit Humor und versicherte sich, ob es Linda gut geht und sie es noch aushält. Doch auf die Bitte ließ sich die Blondine nicht ein.

Immerhin hat sie den Raucherinnen angeboten, Nikotinkaugummis zu kaufen. Das ist doch immerhin etwas.

 

GNTM-Sprecherin klärt auf

Shoppingtouren sind für Heidis Mädchen verboten. Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage und den dazugehörigen Schutzmaßnahmen ist es für die Kandidatinnen nicht möglich, sagt die Sprecherin von GNTM gegenüber Promiflash.

Noch vor der Show auf ProSieben wurde das den Mädchen angeblich gesagt, sodass sie Zeit hatten, sich mit allen wichtigen Dingen ausreichend einzudecken.

 

„Germany*s next Topmodel“: Kandidatinnen auf Entzug

Aber das Modelbusiness ist stressig und da gehen bei den Mädels bestimmt deutlich mehr Zigaretten drauf als gedacht. Am Ende riet Heidi, dass ihre Familien ein Zigarettenpaket schicken sollen. Aber an welche Adresse?

Linda war darüber sichtlich not amused und hatte, ohne Hoffnung auf Besserung, immer noch starkes Verlangen nach ihren Glimmstängeln. So viele Mädels auf einen Haufen und dann sind auch noch einige auf Nikotinentzug. Wenn da mal kein Drama vorprogrammiert ist.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt