Stars

GNTM 2017: Neben Eifersucht und Liebeskummer hat Greta diese Gründe für ihren Ausstieg

Jetzt hat es wieder eine Kandidatin getan. Greta verlässt freiwillig GNTM 2017. Mitstreiterin Julia wird wenig Verständnis dafür aufbringen, denn sie wäre gerne noch geblieben.

Greta GNTM
Greta Feaser verlässt freiwillig GNTM 2017: Neben Eifersucht und Liebeskummer hat Greta diese Gründe für ihren Ausstieg. Foto: Instagram/hellsangeli

In der gestrigen Folge von „Germany’s next Topmodel“ mussten sich die Zuschauer direkt von zwei Kandidatinnen verabschieden.

 

GNTM 2017: Greta Feaser verlässt freiwillig die Sendung

Die gesamte Folge über wirkte Greta wie ein Häufchen Elend. Sie weinte viel und suchte mehrfach das Gespräch mit Juror Thomas Hayo. Schon seit mehreren Folgen spielte die gebürtige Hessin mit Ausstiegs-Gedanken. Die Zuschauer glaubten nicht daran, dass ihren Worten auch wirklich Taten folgen würden, doch dann machte sie plötzlich ernst.

 

GNTM 2017: Greta geplagt von Eifersucht und Heimweh

Ihr Freund Lukas scheint wirklich Gretas Ein und Alles zu sein. Er ist ihr Lieblings-Thema. „Ich häng‘ sehr an meinem Freund und ich weiß nicht, ob mir das alles das so wert ist. Also, es geht mir so scheiße. Ich kann das nicht in Worte fassen und ich glaub‘, das kann hier auch keiner wirklich versehen. Ich bin sehr am Nachdenken, ob ich das hier noch will“, sagte sie schon vor einigen Wochen.

Gretas Kredo in Bezug auf ihre Beziehung scheint „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ zu lauten. Nach ihrem Gespräch mit Thomas Hayo gab sie zu, der Gedanke an Lukas allein in der gemeinsamen Wohnung mache sie verrückt. Schließlich könne so einiges passieren, wenn man den Freund allein ließe. Ihre größte Sorge schienen hierbei andere Frauen zu sein, die in ihrer Abwesenheit um ihren Liebsten herumschleichen könnten. Ein weitere Gefahr, die laut Greta lauert seien zumdem "Strip-Clubs". Aha!

Wegen Eifersucht direkt seine Chancen bei Deutschlands beliebtester Casting-Show aufzugeben, erscheint etwas drastisch. Angeblich waren aber noch andere Gründe im Spiel.

 

GNTM 2017: Das sagt Greta über ihre Gründe

Heute postete die 21-Jährige ein Foto mit ihrem Freund und schrieb: „Finally reunited! Ich hoffe ihr könnt meine Entscheidung alle nachempfinden... zumindestens ein bisschen.“

Doch Greta gibt sich geheimnisvoll und erklärt weiter: „Es hat viele Gründe warum ich gegangen bin, die ich aber in der Öffentlichkeit nicht preisgeben möchte - nicht nur das Heimweh hat mir zu schaffen gemacht!“ Wir sind gespannt, welche Gründe das sein könnten!

 

GNTM 2017: Hat Greta schon ein anderes Karriere-Ass im Ärmel?

Vielleicht hat Greta ja schon ganz andere Karrierepläne. Dafür spräche zumindest der Abschlusssatz ihrer Meldung: „ Ihr werdet auf jeden Fall noch weiterhin viel von mir hören, denn ich habe viel geplant.“

 

GNTM 2017: Mitstreiterin Julia bekommt von Heidi leider kein Foto

Wer sicherlich wenig Verständnis für Gretas freiwilligen Ausstieg zeigen wird, ist Kandidatin Julia. Besonders dramatisch in Bezug auf ihren Rauswurf ist die Tatsache, dass ihre Team-Kolleginnen sie davor hätten bewahren können.

Team Weiß gewann nämlich das Foto-Battle und erhielt einen Safty-Joker als Belohnung. Nach einigem Hin und Her gaben sie ihn schließlich Giuliana und besiegelten somit unwissentlich Julias Schicksal. Julia zeigte sich sichtlich enttäuscht, war allerdings der Meinung, ihre Team-Kolleginnen hätten sicher noch mehr mit ihrem Rauswurf zu kämpfen als sie.

Wenn ihr wissen möchtet, wie es nach GNTM 2017 in Punkto Karriere für Greta weitergeht, lest euch auch diesen Artikel durch. 

Alle News zur aktuelle Staffel von "Germany's Next Topmodel" könnt ihr auf unserer GNTM-Übersichtsseite nachlesen.

Alles über die Kandidatinnen der 12. Staffel erfahrt ihr in diesem Artikel.

Wenn ihr erfahren wollt und euch dafür interessiert, wer die Gewinnerin werden könnte, schaut euch auch dieses Video an:

Mehr zu Greta und wieso sie GNTM 2017 hätte gewinnen können, erfahrt ihr in diesem Video:

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!