Fernsehen

GNTM 2016: Keine Villa für die Kandidatinnen

Am 4. Februar 2016 startet die neue Staffel von "Germany's Next Topmodel". Jetzt wurde eine Sparmaßnahme für die neue Staffel bekannt, mit der wohl niemand gerechnet hat.

Heidi Klum
Model-Mama Heidi hält keine Luxus-Villa für die GNTM-Kandidatinnen bereit. /Getty Images

Luxusleben adé: Auf die neuen GNTM-Kandidatinnen wird keine luxuriöse Modelvilla in Los Angeles warten. Laut der "Bild"-Zeitung sollen die Nachwuchs-Models statt in einem großen Anwesen mit Pool und geräumigen Zimmern jetzt in Stockbetten schlafen und aus Koffern leben.

Der berühmte Kreisch-Moment, wenn die jungen Mädchen zum ersten Mal ihre Luxus-Bleibe betreten, wird also ausbleiben. Stattdessen müssen die Kandidatinnen auf engstem Raum miteinander auskommen - Zickereien inklusive.

Warum ProSieben offiziell auf eine schicke Villa für die Kandidatinnen verzichtet, ist nicht bekannt. Möglicherweise will Heidi Klum die Mädchen auf den harten Modelalltag besser vorbereiten. Denn auf ein Nachwuchs-Model wartet in der Anfangszeit der Karriere kein Glamour-Leben wie bei GNTM.

Das bekam auch Ex-Kandidatin und jetzige Dschungelkandidatin Nathalie zu spüren. Anfang des Jahres lebte sie für drei Monate in Asien und teilte sich ein Apartment mit sechs anderen Models. Kein Vergleich zum Villenleben in L.A! "Ja das hier ist keine Villa", erzählte sie im Interview mit Cosmopolitan.de. "Es ist wirklich eng hier und wir haben nur ein Bad. Keine Ahnung, wie das gehen soll."

Dass Heidi Klum die Mädchen auf den Boden der Tatsachen bringen möchte, ist also verständlich. Doch dass ProSieben deshalb auf eine schöne Villa als Drehlocation verzichtet, ist eher unwahrscheinlich. Vielmehr handelt es sich wohl um eine Sparmaßnahme: Die letzte GNTM-Staffel bescherte ProSieben im Vergleich zu früheren Staffeln nur mäßigen Erfolg. Eine teure Villa-Miete scheint da nicht drin zu sein.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt