X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

"Glee"-Star Cory Monteith ist tot

Der 31-jährige Cory Monteith wurde in Vancouver tot in seinem Hotelzimmer gefunden. Eine schockierende Nachricht - vor allem für seine Freundin Lea Michele. Eine Autopsie soll jetzt Klarheit über die Todesursache geben

Glee-Star Cory Monteith ist tot
Glee-Star Cory Monteith ist tot (Getty) Foto: Getty

Nur 31 Jahre alt wurde Cory Monteith. Der kanadische Schauspieler, der als Hauptdarsteller Finn Hudson in der Serie "Glee" bekannt wurde, ist in Vancouver gestorben. Nachdem er nicht wie geplant am Morgen des 6. Juli aus dem Fairmont Pacific Rim Hotel auscheckte, fand das Hotelpersonal ihn leblos auf seinem Zimmer. Das gab die Polizei der Stadt Vancouver bekannt.

Cory sei in der Nacht alleine gewesen, die Polizei geht zur Zeit nicht von einem Verbrechen aus. Wie die Polizei mitteilte, sei er mit Freunden unterwegs gewesen, bevor er nachts in Hotel zurückkam. Zum Zeitpunkt seines Todes sei er wahrscheinlich alleine gewesen. Woran Cory gestorben ist, steht noch nicht fest. Eine Autopsie soll jetzt die Todesursache zu klären.

Der "Glee"-Star hatte schon lange mit Drogenproblemen zu kämpfen, daraus machte er in Interviews kein Geheimnis. Seine Freundin Lea Michele, ebenfalls "Glee"-Darstellerin, unterstützte ihn öffentlich dabei, von den Drogen loszukommen. Cory hatte 2011 in der Zeitschrift "Parade" erzählt, dass er schon mit 13 Jahren angefangen hätte, Alkohol zu trinken und zu kiffen. Mit 16 hätte er schon "ernsthafte Probleme" deswegen gehabt, mit 19 war er das erste Mal in einer Klinik. Danach wäre er immer wieder rückfällig geworden. "Ich habe Glück, dass ich am Leben bin", sagte er damals. Er gab auch zu, dass er schon "einfach alles" an Drogen genommen habe.

Im April hatte er sich freiwillig in eine Entzugsklinik begeben, in der er einige Wochen verbrachte. Danach schien es ihm besser zu gehen, er zeigte sich mit Lea Michele im Urlaub und auf dem roten Teppich. Lea Michele soll laut Medienberichten zusammengebrochen sein, als sie von Corys Tod erfuhr. Ihre Sprecher mahnten alle dazu, Leas Privatssphäre in dieser katastrophalen Zeit zu respektieren.
 
Die "Glee"-Produzenten teilten mit: "Cory war ein außergewöhnliches Talent und eine noch außergewöhnlichere Person. Es war eine Freude mit ihm zu arbeiten und wir werden ihn schrecklich vermissen."
 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt