Fernsehen

Georgina Fleur: Ärger nach illegaler Corona-Party

Neuer Ärger im Hause Fleur. Dieses Mal geht es um eine illegale Corona-Party.

Georgina Fleur und Kubilay Özdemir
Der Corona-Ärger um Georgina Fleur und ihren Partner Kubilay hört einfach nicht auf Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Es wird einfach nicht ruhig um Georgina Fleur und ihren Partner Kubilay Özdemir. Nachdem es bereits während des gemeinsamen Dubai-Urlaubes zu diversen Streitigkeiten und auch einer handgreiflichen Auseinandersetzung kam, erreichte der Trip auf dem Rückflug seinen traurigen Höhepunkt. Kubilay trank den Flug über einen Schnaps nach dem anderen und randalierte anschließend, als ihm das Bordpersonal Nachschub verweigerte. Die Krawall-Aktion endete in der Festnahme durch Polizeibeamte am deutschen Flughafen.

Doch auch in der Heimat ist von Harmonie keine Spur, ganz im Gegenteil: Bei dem Skandal-Pärchen steht schon wieder der nächste Riesenzoff auf dem Plan.

 

„Sommerhaus der Stars“: Illegale Corona-Party bei Kubi und Georgina

Bereits im Juli hatte Kubi sich wegen seines Alkoholproblems freiwillig in die "Betty Ford Klinik" begeben – leider nicht zum ersten Mal. Nun steht der nächste Entzug für den Unternehmer an. Doch bevor es losgeht, wollte Kubi wohl noch mal so richtig die Sau rauslassen und veranstaltete eine fette Party. Dabei sollten er und Georgina sich nach dem Dubai-Urlaub doch eigentlich erst mal in Quarantäne begeben, bis das Corona-Testergebnis da ist.

"Ich bin gestern ganz brav ins Bett schlafen gegangen, aber Kubilay hat eine Party gemacht", erzählt Georgina in ihrer Instagram-Story. Doch damit nicht genug. "Kubi, mach erst mal einen Coronatest, ihr Vollspasten", wettert sie weiter gegen ihren Freund.

Und Kubi? Der hatte das mit der weltweiten Pandemie wohl verdrängt: "Gestern habe ich hier meine letzte Party gemacht. Ich wusste gar nicht mehr wegen Corona." Den Sicherheitsabstand hätten er und seine Gäste aber eingehalten, beteuert er.

Na dann Prost!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt