Kino

Gary Oldman konstruiert den neuen "Robocop"

Der neue "Robocop" wird seine Existenz Gary Oldman verdanken. Der "Dark Knight"-Star übernimmt die Rolle des Cyborg-Schöpfers.

Mit Gary Oldman hat sich ein echter Weltstar der Truppe um den neuen "RoboCop" angeschlossen, das meldet der 'Hollywood Reporter'. Oldman wird den Wissenschaftler Norton spielen, mit dessen Cyborg-Erfindungen der zusammengeschossene Polizist Alex Murphy am Leben und im Dienst bleibt - irgendwie. Officer Murphy und später Robocop verkörpert Joel Kinnaman, den man bei uns aus der TV-Serie "GSI - Spezialeinheit Göteborg: Im Fadenkreuz" kennt. Regie führt José Padilha, der dem Cyborg einen wesentlich menschlicheren Auftritt geben will, als es ihm im Original von Paul Verhoeven vergönnt war. Gary Oldmans Cyborg-Schöpfer Norton wird laut Padilha einen moralischen Konflikt auszufechten haben: Die Rettung von Murphys Leben auf der einen Seite und die Bedürfnisse des Konzerns, für den er arbeitet, auf der anderen.

 

Wie programmiert man ein Gehirn?

"Im ersten 'Robocop' siehst du, wie Alex Murphy angeschossen wird, dann einige Krankenhaus- und Laborszenen und dann, Schnitt, läuft er als 'Robocop' herum", beschreibt Padilha die Unterschiede zwischen seinem Film und dem Original: "Bei mir dreht sich alles darum, was während seiner Erschaffung geschieht. Wie baut man einen Robocop? Wie wird allmählich aus einem Menschen ein Roboter? Wie löscht man Menschlichkeit und programmiert ein Gehirn? Darum geht es." Gary Oldman durfte sich im Februar über eine Oscar-Nominierung für seine Leistung als Agent in "Dame, König, As, Spion" freuen und ist ab 26. Juli erneut als Commissioner Gordon in "The Dark Knight Rises" zu sehen. Der neue "Robocop" sorgt im August 2013 auf der Leinwand für Recht und Ordnung.



Tags:
TV Movie empfiehlt