Kino

Gandalf & Dumbledore: Weg frei für die Liebes-Hochzeit!

Ein Traum geht für Joanne K. Rowling, die "Harry Potter"-Erfinderin, in Erfüllung: "Potters" Dumbledore und "Herr der Ringe"-Charakter Gandalf dürfen endlich heiraten! Warum die Autorin das so begeistert, erklärte sie über Twitter.

Dumbledore Gandalf
Ein Traumpaar? Dumbledore aus "Harry Potter" und Gandalf aus "Herr der Ringe"

Wenn Dumbledore und Gandalf jemals in einer homosexuellen Beziehung wären, könnten sie nun auch in Irland heiraten, jubelte kürzlich Joanne K. Rowling auf ihrer Twitter-Seite. Grund: Die irische Regierung ließ ihre traditionell streng katholisch geprägten Bürger über die gleichgeschlechtliche Ehe abstimmen. Eine große Mehrheit sagt Ja, was die Verfechterin der Homo-Ehe offenbar begeisterte.

Dass sie nichts dagegen hätte, wenn die von ihre kreierte Figur schwul sei, hatte die Schriftstellerin schon vor einigen Monaten geäußert. Auf die Frage, warum sie meinte, Dumbledore könnte auch schwul sein, antwortete sie schnippisch: "Vielleicht weil homosexuelle Menschen einfach aussehen wie...Menschen."

 

Im Kampf gegen Homophobie

Mit ihrem neuesten Tweet über eine Dumbledore-Gandalf-Verbindung erregte Rowling allerdings den Zorn der offen homophoben Westboro Baptist Church aus den USA. Auf J.K. Rowlings Tweet antworteten sie mit den Worten: "J.K. Rowling will also, dass Dumbledore und Gandalf in Irland heiraten. Wenn das passiert, wird WBC streiken!" Klar, dass die Autorin dies nicht unkommentiert ließ. "Ach, die pure Erstaunlichkeit einer solchen Verbindung an solch einem Ort würde eure winzigen, bigotten Geister aus euren dicken, schiefen Schädeln blasen." Das hat gesessen! Und die Sympathie der "Harry Potter"- und "Herr der Ringe"-Fans liegt sowieso ganz klar auf Seiten der Charaktere und ihrer Erfinderin!

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt