Gaming

Die besten Gaming-Kopfhörer im Vergleich

Mit einem Gaming-Kopfhörer kannst du dein Spiel um einiges aufwerten. Du hörst jedes Detail und spürst jede Aktion viel intensiver. Wir haben die besten Kopfhörer verglichen.

Gaming Kopfhörer kaufen
Bester Sound für dein Spiel – dank Gaming-Kopfhörer! Foto: iStock/scyther5
Inhalt
  1. Die beliebtesten Gaming-Kopfhörer im Check
  2. Kaufempfehlung: Welcher Gaming-Kopfhörer ist der Richtige?
  3. Worauf solltest du beim Kauf von Gaming-Kopfhörern achten?
  4. Gaming-Kopfhörer: Wireless oder mit Kabel?

Gaming-Kopfhörer gibt es in verschiedenen Ausführungen. Eigentlich alle sind vollwertige Headsets inklusive Mikrofon, manche sind Wireless-Modelle, andere haben ganz klassisch ein Kabel und verbinden sich per USB oder 3,5mm-Klinkenkabel mit PC, PS4, PS5, Xbox oder Nintendo Switch. Ein Gaming-Kopfhörer sollte auf jeden Fall bequem sitzen und gute Klangqualität mitbringen. Viele Kopfhörer punkten durch zusätzliche Details wie atmungsaktive Ohrpolster, geringes Gewicht, integrierte LED-Leuchten oder Software, um den Klang feinabzustimmen.

Unser Favorit ist der Logitech G733 Lightspeed, der für einen fairen Preis eine breite Palette an Features und gute Qualität bietet.

 

Die beliebtesten Gaming-Kopfhörer im Check

Gerade wenn du oft Online-Games zockst, sind passende Kopfhörer ein entscheidender Vorteil: Mit guter Klangqualität kannst du jedes noch so leise Geräusch wahrnehmen und reagieren, bevor deine Gegner überhaupt ihre Attacke starten können. Spielst du im Team, bietet sich ein Modell mit Mikrofon an – das erleichtert die Kommunkation ungemein. Aber auch, wenn du nur Singleplayer-Spiele spielst, kann ein Gaming-Kopfhörer sich lohnen: Die Musik und das Sounddesign moderner Blockbuster-Games kommen damit so richtig zur Geltung. Da es hier vor allem um Kopfhörer und weniger um Mikrofonqualität gehen soll, haben wir die folgenden Modelle in erster Linie nach ihrer Klangqualität ausgesucht. Alle haben aber auch ein Mikrofon, das du zum Teil abnehmen kannst, sodass es nicht stört.

    Gutes Gaming-Modell mit Kabel: Razer BlackShark V2

    Sehr bequem, angenehm leicht, klanglich top und nicht einmal besonders teuer: das ist der Razer BlackShark V2. Bei dem weich gepolsterten Over-Ear-Kopfhörer ist eine kleine USB-Soundkarte dabei, über die du das Kabel-Gaming-Headset am PC mit einer Software ansteuern und feinabstimmen kannst – so kannst du unter anderem auf virtuellen Surround-Sound via THX Spatial Audio zugreifen. Alternativ kannst du dieses Modell aber auch per 3,5mm-Klinke anschließen und es so auch an Konsolen wie PS4, PS5, Xbox und Nintendo Switch sowie vielen Smartphones nutzen. Wenn du bereit bist etwas mehr auszugeben, bekommst du das Razer-Gerät auch als kabellose Version.

    • Gewicht: 262 g
    • Anschluss: 3,5mm-Klinke, USB
    • Features: USB-Soundkarte, THX Spatial Audio, abnehmbares Mikrofon, Bedienelemente am Ohrhörer, auch als Wireless-Gaming-Headset erhältlich

     

    Vielseitig: HyperX Cloud MIX

    Dieser Kopfhörer ist ein echter Allrounder! Der HyperX Cloud MIX ist per Audiokabel oder kabellos via Bluetooth nutzbar und klingt durch seinen sauberen Klang nicht nur in Spielen hervorragend, sondern eignet sich auch zum Musikhören. Telefonieren geht auch – über das integrierte Freisprechmikrofon, das du für besseren Stimmklang noch mit einem Ansteckmikro erweitern kannst. Durch die unaufdringliche Optik kannst du dieses Modell außerdem auch draußen tragen, ohne damit allzu sehr aufzufallen. Eine tolle Option für alle, die nur ein einziges Headset für alle möglichen Zwecke kaufen wollen.

    • Gewicht: 257 g
    • Anschluss: 3,5mm-Klinke, Bluetooth
    • Features: Hi-Res-Audio zertifiziert, 20 Stunden Bluetooth-Akkulaufzeit, abnehmbares Mikrofon, Audio-Steuerung im Kabel, Mediensteuerung am Ohrhörer

     

    Luxus-Tipp: SteelSeries Arctis Pro Wireless

    Ein Wireless-Kopfhörer der Extraklasse: Der Arctis Pro Wireless von SteelSeries nicht günstig, aber auch alles andere als Mittelmaß. Erstklassige Verarbeitung mit atmungsaktiven Ohrpolstern, breite Kompatibilität über eine USB-Basisstation mit eingebautem Ladegerät, gleich zwei Akkus zum Wechseln mit je 20 Stunden Laufzeit, viel Zubehör und eine verlustfreie 2,4-GHz-Funkverbindung für latenzfreien Sound machen den Over-Ear-Kopfhörer zum Luxusprodukt, das sich auch wie eines anfühlt. Klar, dass der Sound ebenfalls fantastisch ist – sonst wäre das ganze Drumherum ja verschenkt. Toll für alle, die nicht unbedingt ein Mikrofon brauchen: Das verbaute Mic lässt sich einfach in die Ohrmuschel einfahren und stört dann nicht.

    • Gewicht: 687 g
    • Anschluss: kabellos via Basisstation (Optisch, USB, 3,5mm-Klinke), Bluetooth
    • Features: Wechselakku, Basisstation mit Ladegerät, einfahrbares ClearCast-Mikrofon mit Geräuschunterdrückung, Lautsprechertreiber für HD-Audio bis 40.000 Hz, DTS-Surround-Sound am PC, Bedienelemente am Ohrhörer

     

    Premium-Modell mit Ladestation: Astro A50 Wireless

    Am oberen Ende der Preisskala bei den besten Gaming-Kopfhörern rangiert das Astro A50 Wireless – ein Premium-Headset, das für seinen stattlichen Kaufpreis aber auch Top-Sound, sehr bequemen Sitz und nützliche Features bietet. Als eine große Besonderheit hat der Wireless-Kopfhörer etwa eine Ladestation, die auch als Empfänger dient. Hier parkst du das schmucke Stück, wenn es nicht in Benutzung ist, um es wieder mit Strom zu versorgen. Nötig ist das aber erst nach über 15 Stunden.

    • Gewicht: 380 g
    • Anschluss: Wireless via Ladestation (USB, optisch, 3,5mm-Klinke)
    • Features: Dolby Audio, 15 Stunden Akkulaufzeit, Bedienelemente am Ohrhörer, hochklappbares Mikrofon mit Flip-Stummschalter, MixAmp-Adapter

     

    Günstig: Razer Kraken X

    Surround-Sound zum Schnäppchenpreis: Der Razer Kraken X ist ein leichter, bequem gepolsterter Gaming-Kopfhörer, der für seinen Preis von knapp 60 Euro UVP sehr gut ausgestattet ist. Das Kabel-Gaming-Headset bietet klaren Klang, der auch feine Nuancen widergibt und am PC sogar 7.1-Raumsound mit exakter Positionsbestimmung ermöglicht. Dank 3,5mm-Klinkenanschluss passt es außerdem flexibel an so ziemlich jedes Gerät mit passendem Anschluss – also unter anderem auch an Smartphones, Tablets und aktuelle Konsolen. Unser Tipp für alle, die beim Headset-Kauf sparen und trotzdem Qualität bekommen wollen.

    • Gewicht: 265 g
    • Anschluss: 3,5mm-Klinke
    • Features: 7.1 Surround-Sound (nur PC), Bedienelemente am Ohrhörer, biegsames Mikrofon, Memory-Schaumpolster

     

    Preis-Leistungs-Sieger: Logitech G733 LIGHTSPEED

    Ein Gaming-Headset, das auch nach Gaming aussieht – wenn du willst: Das Logitech G733 LIGHTSPEED hat LEDs verbaut, die auf Wunsch in 16,8 Millionen verschiedenen Farben leuchten. Das ist schick, aber nicht der einzige Grund, warum wir den Wireless-Kopfhörer hier empfehlen: Zusätzlich überzeugt er mit hohem Tragekomfort, überträgt seinen Klang kabellos und trotzdem ohne Verzögerung über bis zu 20 Meter, bietet am PC 7.1-Surround-Sound, hält mit einer Akkuladung bis zu 29 Stunden durch und klingt auch noch richtig gut und ausgewogen. Erstaunlicherweise ist er dafür noch nicht einmal besonders teuer: Der Preis von unter 150 Euro ist absolut fair, denn die Leistung stimmt!

    • Gewicht: 278 g
    • Anschluss: Wireless per USB-Dongle
    • Features: RGB-Beleuchtung, 7.1 Surround-Sound (nur PC, DTS Headphone:X 2.0), 29 Sunden Akkulaufzeit, Memory-Schaumpolster, abnehmbares Mikrofon, Bedienelemente am Ohrhörer

     

    Mit Bonus-Bumms: KLIM Puma Gaming Headset

    Die Noise-Cancelling-Kopfhörer von KLIM bringen eine Extraportion Spaß: Durch integrierte Vibrationen bei Bassfrequenzen kommt bei allen Spielen das richtige Feeling rüber, dazu ist der Sound klar und qualitativ hochwertig. Besonders für Shooter-Games am PC ist dieses Headset durch den 7.1-Surround-Sound eine absolute Bereicherung, denn du hörst immer genau, aus welche Richtung Gegner oder Schüsse kommen.

    • Gewicht: 410 g
    • Anschluss: USB
    • Features: Vibration bei Bassfrequenzen, 7.1 Surround-Sound, Bedienelemente am Kabel

     

     

    Kaufempfehlung: Welcher Gaming-Kopfhörer ist der Richtige?

    Wer es schick und schlicht mag und die Kopfhörer auch mal unterwegs zum Musikhören benutzen will, der ist mit dem HyperX Cloud MIX bestens beraten. Wer ein gutes, unverwüstliches Gaming-Modell sucht, sollte sich den Logitech G733 LIGHTSPEED ansehen. Wer es möglichst preiswert will, greift zum Razer Kraken X. Ebenfalls überraschend gut im unteren Preissegment: Die Noise-Cancelling-Kopfhörer von KLIM, die durch die Vibration noch mal ein völlig anderes Spielgefühl vermitteln. 

     

    Worauf solltest du beim Kauf von Gaming-Kopfhörern achten?

    Dein Gaming-Kopfhörer sollte über ein paar Eigenschaften verfügen die ihn möglichst komfortabel und langlebig machen:

    • Lautstärkeregler: Das Headset sollte eine Lautstärkeregelung direkt am Ohrhörer oder eine Fernbedienung am Kabel haben, damit du schnell die Lautstärke anpassen kannst. Für Multiplayer-Games sind Modelle ideal, bei denen du Spiel und Chat gesondert regeln kannst. Das Mikrofon sollte eine Mute-Funktion mit eigener Taste haben.
    • Klangqualität: Außengeräusche sollten die Gaming-Kopfhörer idealerweise komplett ausschalten und Geräusche möglichst detailgenau wiedergeben, sodass du voll und ganz ins Spiel integriert bist. Bei der Abmischung kommt es auf deinen Geschmack an: Willst du besonders wuchtige Bässe? Dann greif zu einem Modell mit entsprechender Verstärkung. Willst du das Headset auch zum Musikhören nutzen, ist ein möglichst ausgewogener Klang besser.
    • Passende Bauweise: Am bequemsten auf lange Sicht sind Over-Ear-Kopfhörer, bei denen die Polster ohrumschließend und idealerweise atmungsaktiv sind. On-Ear-Headsets bieten gute Klangabschirmung, können aber bei langem Tragen drücken. In-Ear-Kopfhörer sind für Gaming zuhause eher ungewöhnlich und klanglich oft nicht auf demselben Niveau wie ohrumschließende Modelle. Für unterwegs sind In-Ear-Headsets wegen ihrer kompakten Form und ihrer Flexibilität aber gut geeignet.

    Außerdem wichtig: der richtige Anschluss. Kabelgebundene Headsets kannst du mit einem 3,5mm-Klinke-Anschluss an den Controllern von PS4, PS5 und Xbox, sowie an der Nintendo Switch im Handheld-Modus und am PC nutzen. Willst du einen Wireless-Kopfhörer an deiner Konsole betreiben, achte darauf, dass er auch daran funktioniert: Meist wird die Verbindung über USB hergestellt, manche Modelle haben auch einen optischen Soundeingang, den du an PS4 und Xbox One, nicht aber an PS5, Xbox Series X/S und den meisten PCs vorfindest. Oft kannst du auch den Umweg  Am PC lassen sich viele Geräte mit und ohne Kabel per USB betreiben und haben hier oft Zusatzfunktionen wie virtuellen 7.1-Raumklang. Schau dir im Zweifel immer die Bedienungsanleitung oder das Datenblatt des Geräts an.

     

    Gaming-Kopfhörer: Wireless oder mit Kabel?

    Für ein Wireless-Headset spricht, dass es sich nicht verknoten kann und viel Bewegungsfreiheit beim Spielen bietet. Viele kabellose Kopfhörer können über 20 Stunden ohne Laden genutzt werden und besitzen damit einiges an Power. Dabei liegt aber auch der Knackpunkt: Du musst genau darauf achten, wann die Ladung sich dem Ende neigt – ärgerlich, wenn das mitten im Spiel passiert. Und: Je nach Modell kann es Verzögerungen beim Sound geben, besonders bei Bluetooth-Geräten. Achte darauf, dass die Funkverbindung möglichst latenzfrei ist.

    Bei einer kabelgebundenen Variante kannst du dagegen sicher sein, dass Geräusche und Absprachen über Funk sekundengenau bei dir ankommen und nicht doch mal verzögert gesendet werden. Das Kabel ist meistens auch unproblematisch, wenn es lang genug ist.

    Noch mehr Gaming-Headsets findest du hier:



    Tags:
    Das könnte Sie auch interessieren
    TV Movie empfiehlt