Stars

"Game of Thrones": Jon Snow ohne Haare und mit verbranntem Gesicht!

Kit Harrington als Jon Snow
Das kann man sich kaum vorstellen: Kit Harington als Jon Snow in "Game of Thrones" mit entstelltem Gesicht und Glatze?

Bei "Game of Thrones" geht es grausam zu. Und das offenbar auch hinter den Kulissen. Die Serien-Schöpfer erlaubten sich einen fiesen Streich mit Kit Harington.

 

Die Locken sind Kit Haringtons Markenzeichen

Wir alle kennen und lieben Kit Harington alias Jon Snow mit seiner schwarzen Locken-Mähne. Sogar in der Serie sitzt seine Frisur und das Gesicht ist selbst nach sechs Staffeln - von ein paar Narben mal abgesehen – noch erstaunlich unbeschadet. 

Kit Harington
Kit Harington ist bekannt für seinen Wuschelkopf. Bild: Gareth Cattermole/Getty Images
 

Fieser Streich am „Game of Thrones“-Set

Wie „Metro“ nun berichtete, hätte sich das fast geändert. Zumindest dachte das Kit Harington, denn die Serien-Bosse spielten ihm einen bösen Streich. 

Wie David Benioff auf dem „South by South West Festival“ verriet, ließen er und sein Kollege D.B. Weiss zu diesem Zweck extra eine Fake-Szene schreiben. Diese wurde dem Schauspieler dann als Teil des Drehbuchs der ersten Staffel präsentiert.

 

GOT: Jon Snows erster Kampf mit einem Weißen Wanderer

Man erinnere sich an die achte Folge der ersten Staffel von „Game of Thrones“. Hier hatte Jon Snow sein erstes Zusammentreffen mit einem Weißen Wanderer. 
Um den Kommandeur der Nachtwache vor dem Untoten zu beschützen, der sich weder durch Dolchstiche in den Bauch, noch mit Jons Schwert aufhielten ließ, warf Snow die Lampe des Kommandeurs nach dem Wanderer. Dass sich Jon Snow dabei die rechte Hand verbrannte, war ihm egal, denn durch die Flammen ließ der Weiße Wanderer sich aufhalten.

 

GOT: Serien-Schöpfer schrieben eine Szene in der Jon Snows Gesicht schmolz 

Diese Szene ergänzten David Benioff und D.B. Weiss um ein schauriges Detail. Man machte Kit Harington glauben, Jon Snow verbrenne sich bei besagtem Kampf leider die Haare und das Gesicht. „Wir schrieben das Script so um, dass es heiß, seine Oberlippe werde total in Mitleidenschaft gezogen und weggebrannt und dass sein ganzes Haar abfackelte“, so Benioff. 

David Benioff und D.B. Weiss
Die 'Scherzkekse' David Benioff und D.B. Weiss bei den 68. 'Annual Primetime Emmy Awards'. Bild: Kevin Winter/Getty Images
 

GOT: Jon Snow sah angeblich zu unschuldig aus

„Wir hatten eine komplette Story parat, in der HBO der Meinung war [Kit Harington] komme zu disneyhaft rüber, zu Harry Potter-mäßig und dass sie ihn deshalb hässlicher machen wollten.“ Der GOT-Schöpfer berichtete weiter, Harington sei darüber überaus traurig gewesen.

 

GOT: Kit Harington geht Serienmacher auf den Leim

„Er glaubte es eine Zeit lang, bis David plötzlich anfing zu lachen“, führte Benioff die Szene weiter aus. Kit sei wirklich bemüht gewesen cool zu bleiben, doch er habe nun einmal „tolles Haar und einen großartigen Schmollmund.“ 
Deshalb hätten die beiden sich auch extra die Mühe gemacht auf dem Script klar und deutlich auszuführen, dass Snow nach diesem Vorfall für den Rest des Handlungsverlaufs so entstellt bleiben würde.

 

Bei „Game of Thrones“ ist alles möglich

Kit Harington scheint den Streich mit Humor genommen zu  haben, doch wir sind froh, dass uns sein schönes Gesicht bis jetzt erhalten geblieben ist. 

Kit Harrington auf der Comic-Con International 2013
Kit Harington beweist Humor. Bild: Kevin Winter/Getty Images

Bei „Game of Thrones“ sollte man sich solcher Dinge allerdings nie zu gewiss sein, denn im Zweifelsfall ist den Serienschöpfern egal, wen die Fans intakt oder lebendig sehen wollten. Das Motto scheint wirklich ‚Alles ist möglich‘ zu lauten. Wir sind bespannt…

In diesem Video seht ihr wie die "Game of Thrones"-Darsteller früher aussahen:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt