Serien

„Game of Thrones“: Ist Jon Snow Robert Baratheons Bastard?

Für „Game of Thrones“-Fans steht mittlerweile fest, dass Rhaegar Targaryen Jon Snows Vater ist. Doch es gibt Beweise, dass er Robert Baratheons Sohn ist. 

Jon Snow
"Game of Thrones": Ist Jon Snow gar kein Targaryen sondern Robert Baratheons Sohn? Bild: HBO

Besonders in Staffel 1 der Erfolgs-Serie „Game of Thrones“ hat Jon Snow damit zu kämpfen, kein echter Stark zu sein. Lange Zeit hält man ihn für Eddard Starks unehelichen Sohn. 

Besonders Catelyn Stark begegnet ihm zu Beginn der Serie feindselig, denn für sie ist er fleischgewordenes Andenken an Ned Starks vermeintliche Untreue während eines Kriegseinsatzes mit Robert Baratheon

Achtung Spoiler! Dann die große Überraschung (so mancher hatte es bereits geahnt): Lyanna Stark ist Jon Snows Mutter. Wer „Game of Thrones“ schaut weißt, dass das Ned Starks Vaterschaft nicht unbedingt ausschließt. Schließlich landen Bruder und Schwester in dieser Serie gerne mal zusammen in der Kiste. Hier ist dem aber zum Glück nicht so!

 

GOT: Lyanna Stark ist Jon Snows Mutter - Doch wer ist sein Vater?

"Game of Thrones" Ned Stark
Ned Stark nahm Jon Snow unter seine Fittiche. Bild: HBO

Durch diese Erkenntnis wurde Ned Stark binnen einer Folge zu Jon Snows Onkel. Bran, der mittlerweile zum Three-Eyed-Raven wurde, weiß davon, die Zuschauer wissen es, nur Jon Snow selbst tappt im Dunkeln. 

Eigentlich war die schöne Lyanna Robert Baratheon versprochen. Doch Rhaegar Targaryen, der Sprössling des gefürchteten 'Mad King' König Aerys II Targaryen, raubte Robert seine Verlobte. 

Nun gibt es zwei Optionen:

 

Variante 1: Jon Snow ist ein Targaryen und gar kein Bastard

Stimmt das, was GOT-Fans seit Brans Zeitreise für eine Tatsache halten, ist Jon Snow also gar kein Snow, sondern ein Targaryen. 

Das würde bedeuten, dass Lyanna Stark (ob unter Zwang oder freiwillig) mit Rhaegar einen Sohn zeugte. Dafür spricht auch, dass sie ihrem Bruder das Kind vor ihrem Tod anvertraute und dass dieser Jon Snow als seinen unehelichen Sohn in Winterfell großzog. 

Hätte Robert davon Wind bekommen, hätte der kleine Snow sicherlich schlechte Überlebenschancen gehabt. 

In der aktuellen Staffel stieß Samwell Tarlys Freundin Gilly auf eine pikante Information, die Sam im Eifer des Gefechts leider völlig entging. Den Aufzeichnungen eines Maesters zufolge annullierte Rhaegar Targaryen nämlich seine vorherige Ehe und heiratete im Rahmen einer geheimen Zeremonie in Dorne Lyanna Stark. 

Demnach wäre Jon Snow nicht nur ein Targaryen, sondern sogar der legitime Thronfolger. Die geheime Ehe würde ihn in dieser Variante nämlich seines Status als Bastards entheben und ihn zum Spross einer offiziellen Stark-Targaryen-Verbindung machen.  

Allerdings gibt es auch Indizien, die gegen Rhaegars Vaterschaft sprechen:

 

Variante 2: Robert Baratheon ist Jon Snows Vater

Robert Baratheon, Game of Thrones
König Robert Baratheon. Bild: HBO

Wer Staffel 1 noch einmal aufmerksam schaut, wird feststellen, dass Robert Baratheon bis zu seinem Tod Lyanna Stark nachtrauerte. Hätten bei ihm wirklich so profunde Gefühle entstehen können, wenn die beiden nichts weiter verband als ein Eheversprechen?

Es besteht also auch die Möglichkeit, dass es in Wahrheit Robert und Lyanna waren, die nicht die Finger voneinander lassen konnten. Wäre dies der Fall, könnte Jon Snow genauso gut ein Baratheon sein und müsste sich neben Gentry in eine Lange Liste von Baratheon-Bastarden einreihen.  

Diese Version geht so: Robert und seine große Liebe Lyanna landen in der Kiste. Lyanna wird schwanger, weiß eventuell aber noch gar nichts von ihrem 'Glück'. Rhaegar raubt Lyanna Stark, vergewaltigt sie und ist der Meinung sie geschwängert zu haben. Er heiratet sie, Lyanna stirbt bei der Geburt Jon Snows und übergibt ihren Sohn an Ned Stark.

 

Das kleine 1x1 der Vererbungslehre im GOT-Universum

Hierfür spricht ein klares Indiz: Jon Snows Haarfarbe. Denn die ist im „Game of Thrones“-Universum mehr als aussagekräftig. 

Man erinnere sich an Ned Starks Recherche in Staffel 1. Bereits Jon Arryn war der Tatsache auf der Spur, dass Joffrey, Myrcella und Tommen gar nicht Roberts Kinder waren. Die drei waren das Produkt von Cerseis Untreue mit ihrem eigenen Bruder, Jamie Lannister. 

Der einzige Sohn, den Cersei mit Robert Baratheon gezeugt hatte, war kurz nach der Geburt gestorben. Und der hatte schwarze Haare!

Um Jon Arryns Theorie zu bestätigen, konsultiert Ned Stark in Staffel 1 das Buch der Stammbäume von Großmaester Malleon. Aus seinem Werk geht hervor, dass alle Baratheons dunkles Haar hatten. Dieses Baratheon-Merkmal wird stets dominant vererbt. Somit war der Beweis erbracht, dass Joffrey und Co. nicht Roberts Kinder sein konnten.

 

GOT: Eigentlich haben alle Targaryens weiß-blondes Haar

Jon Snow und Daenerys Targaryen - "Game of Thrones"
Müsste Jon Snow als Targaryen nicht eigentlich die gleiche Haarfarbe haben wie Daenerys Targaryen? Bild: Tvman

Nun ist bekannt, dass Targaryens traditionell weiß-blonde Haare haben. In der Stark-Familie waren wiederum alle Haarfarben von Braun (Robb Stark) bis Rot (Sansa) vertreten. Demnach zeichnen sich die Starks nicht durch eine einzige Haarfarbe aus. 

Sollte Jon Snow also wirklich Lyanna Starks und Rhaegar Targaryens Sohn sein, ließen sich seine schwarze Locken nicht logisch erklären. Seine Haare müssten ebenfalls weiß-blond sein (auch wenn die Targaryens sich ursprünglich mit Vorliebe untereinander fortpflanzten). 

Gegen die Jon Targaryen Theorie spricht ebenfall der Umstand, dass sich Jon Snow in Staffel 1 die Hand verbrennt, als er Jeor Mormont, den Kommandant der Nachtwache, vor einem Untoten rettet, indem er diesen mit einer brennenden Lampe bewirft. Ein echter Drache würde die Hitze nicht einmal bemerken.

Sollte sich Variante 2 als Wahr erweisen, stünde einer Vereinigung von Jon Snow und seiner 'Danny' im Übrigen auch nichts mehr im Wege...

* von Anna Peters

Passend zu dieser verwirrenden Familiengeschichte hier noch ein Video über die wildesten Szenen der Serie:

 

Alle Infos zum Start, Stream und Ausstrahlung von "Game of Thrones" – Staffel 7 sowie zum Inhalt findet ihr in unseren Artikeln. Infos zu Folge 1 und 2 und der Länge der Folgen haben wir für euch auch parat. "Game of Thrones" startet am 17. Juli 2017 beim Pay-TV-Sender Sky und ist über Sky Go, Sky Ticket und Sky on Demand sowie Amazon Prime abrufbar. Eine Vorschau zum Finale von "Game of Thrones" - Staffel 7 seht ihr oben im Artikel!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt