Serien

„Game of Thrones“ - Staffel 8: Darsteller kündigen tragisches Ende an

Im „Game of Thrones“-Universum ist alles möglich. Nur Happy Ends gibt es selten. Zwei GOT-Darsteller verrieten nun verstörende Details zum Staffel-Ausgang.

Jon Snow Game of Thrones
„Game of Thrones“ - Staffel 8: Darsteller kündigen tragisches Ende an

Besonders die Hauptdarsteller hüten Details zu „Game of Thrones“ wie einen Schatz. Vertraglich ist es den Schauspielern auch gar nicht gestattet echte Spoiler zu verraten.

Doch zwei Nebendarsteller scheinen nun trotzdem Interna ausgeplaudert zu haben. „Ich wusste schon, dass ich das Unerwartete erwarten muss“, verriet beispielsweise Hannah Murray in einem Interview. Das berichtete „Serienfuchs“.

Gilly und Sam. Bild: HBO

Hannah Murray spielt in GOT die Wildlings-Frau Gilly und ist mit Jon Snows bestem Freund Samwell Tarly liiert. „Alles, was zu offensichtlich ist, wird nicht passieren. Bei manchen Sachen habe ich mir gedacht, dass es so nicht kommen kann, aber konnte mir auch nicht ausmalen, wie es kommen wird. Es ist wirklich absolut keine Ende wie im Märchen. Ich finde, es ist eine wirklich wundervolle letzte Staffel und bin wirklich gespannt darauf, was die Leute sagen, wenn sie sie zu sehen bekommen,“ erklärte Murray weiter.

Kein Happy End? Das klingt ja fast als könnte sich die Befürchtung von Brenock O’Connor bewahrheiten. O’Connor verkörperte in GoT die Rolle von Olly, einem Jungen der in Staffel 5 nach einem Angriff auf sein Dorf Zuflucht in der Schwarzen Festung fand.

Nach Angaben von „Serienfuchs“ soll Brenock O’Connor in einem Interview gesagt haben, er gehe davon aus, dass der Nachtkönig am Ende gewinne. „Es gibt zu viele Hinweise und Vorahnungen. Ich denke, sie löschen sich gegenseitig aus und niemand bleibt mehr übrig. Es gab da zum Beispiel diese eine Szene mit Daenerys im Schnee im leeren Thronsaal. Erst dachte ich, das wäre vielleicht eine Rückblende zu Staffel 2. Jetzt denke ich, die Szene hat hat eine ganz andere Relevanz.“

Eine interessante These. Natürlich sollte man bedenken, dass O’Conner beim Dreh zu Staffel 8 gar nicht dabei war. Auch er kann daher vermutlich nur mutmaßen.

Doch die Vermutungen der GOT-Darsteller verraten trotzdem mehr als die der Fans. „Alle werden sterben. Das hat George R. R. Martin von Anfang an gesagt. Es gibt kein Happy End. Wie schon Tyrion sagte: Wenn man denkt, es gibt ein Happy End, dann hat man wohl nicht aufgepasst.“

Ob die Behauptung des Olly-Darstellers Hand und Fuß hat, werden wir erst nächstes Jahr erfahren.

Auch Daenerys Targaryen-Darstellerin Emilia Clarke ließ kürzlich trauriges erahnen: 

Gilly-Darstellerin Murray gibt uns jedoch ein wenig Hoffnung, als sie über Sams und Gillys Zukunft spricht: „Sie haben beide so viel durchgemacht, dass man sich keine Sorgen machen muss, dass jemand ihr Leben ruiniert.“

Man darf annehmen, dass der Tod aller Menschen innerhalb des „Game of Thrones“-Universums – inklusive Gillys eigenem Tod - Gilly sehr wohl „ihr Leben ruinier[en]“ würde.

Vielleicht wird das Ende der Serie also doch nicht ganz so düster. Wir werden sehen.

Alle Infos zum Start, Stream und Ausstrahlung von "Game of Thrones" – Staffel 7 sowie zum Inhalt findet ihr in unseren Artikeln. Infos zu Folge 1 und 2 und der Länge der Folgen haben wir für euch auch parat. "Game of Thrones" startet am 17. Juli 2017 beim Pay-TV-Sender Sky und ist über Sky Go, Sky Ticket und Sky on Demand sowie Amazon Prime abrufbar. Den offiziellen Trailer zur neuen Staffel gibt es hier:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!