Serien

„Game of Thrones“-Schock: Daenerys keine richtige Targaryen?!

Ist der verrückte König Aerys II Targaryen wirklich Daenerys‘ Vater? Die Zeichen deuten darauf hin, dass wir diese Frage nach Staffel 8 mit Nein beantworten können.  

"Game of Thrones": Aerys II Targaryen nicht Daenerys' Vater?
„Game of Thrones“: Ist Aerys II Targaryen gar nicht Daenerys‘ Vater? Bilder: HBO

Achtung Spoiler! Bei „Game of Thrones“ sind nicht alle Figuren, wer sie vorgeben (oder glauben) zu sein. Die rote Priesterin Melisandre (Carice van Houten) tarnt sich beispielsweise als attraktive, junge Schönheit, und benutzt ihren Körper in der Fantasy-Saga gerne, um ihren Willen durchzusetzen. Legt sie jedoch ihr Halskette ab, zeigt sich plötzlich ihr wahres Gesicht, denn in Wirklichkeit ist sie eine verschrumpelte alte Dame.

"Game of Thrones" Melisandre
"Game of Thrones": Lady Melisandre. Bild: HBO

Auch Jon Snow (Kit Harington) hielten wir lange Zeit für den unehelichen Sohn von Ned Stark (Sean Bean), doch in Staffel 7 erfuhren die Zuschauer seinen wirklichen Namen: Aegon Targaryen. Jon Snow ist demnach kein Geringerer als der Sohn von Prinz Rhaegar Targaryen (Wilf Scolding) und Lyanna Stark (Aisling Franciosi).

Eben dieser Umstand machte die Liebesnacht zwischen ihm und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) im Staffel 7-Finale auch so prekär, denn die beiden sind Tante und Neffe.

Doch wie stünden die Dinge eigentlich, wäre Daenerys gar keine „richtige Targaryen“? Wäre Jons und Daenerys‘ Beziehung weniger inzestuös, wenn Daenerys, genau wie Jon alias Aegon, nur eine „halbe Targaryen“ wäre?

Bislang gingen „Game of Thrones“-Fans nämlich davon aus, Daenerys Targaryen sei die Tochter von Aerys II (David Rintoul) und seiner Frau Rhaella, doch das könnte ein Trugschluss sein.

 

„Game of Thrones“: Erwartet uns in Staffel 8 eine überraschende Enthüllung

In George R.R. Martins erstem „Game of Thrones“-Roman “Die Herren von Winterfell /Das Lied von Eis und Feuer“ findet sich nämlich ein Hinweis darauf, dass der verrückte König („Mad King“) Aerys II Targaryen gar nicht Daenerys‘ Vater ist.

„Viserys war ein Junge von acht Jahren gewesen, als sie aus Königsmund fliehen mussten, um den vorrückenden Armeen des Usurpators, des Thronräubers, zu entkommen, doch Daenerys hatte noch nicht einmal den Bauch ihrer Mutter gewölbt“ (39), heißt es in Martins Werk über die Anfänge der „Game of Thrones“-Saga.

"Game of Thrones": viserys und daenerys targaryen
"Game of Thrones": Viserys und Daenerys Targaryen. Bild: HBO

„Neun Monate nach der Flucht kam sie auf Drachenstein an einem Tag zur Welt, als ein tosender Sommersturm drohte die Inselfestung zu zerschmettern“ (40).

Dass Daenerys ganz genau neun Monate nach der Flucht ihrer Mutter geboren wurde, erscheint verdächtig. Vor allem, wenn man bedenkt, dass George R.R. Martin jedes Detail seiner Fantasy-Saga akribisch genau durchdenkt und immer wieder Schlupflöcher für spätere Enthüllungen in der Handlung versteckt.

 

„Game of Thrones“: Daenerys könnte nur eine "halbe Targaryen" sein

Gut denkbar also, dass wir in Staffel 8 erfahren, dass Aerys Schwester und Frau Rhaella Targaryen zwar die Mutter der späteren Khaleesi ist, der verrückte König jedoch gar nicht ihr Vater. Ein Unbekannter, der die schwierige Situation der Königin während ihrer Flucht ausnutzte, könnte beispielsweise Daenerys‘ Erzeuger sein.

Bis wir erfahren, ob sich unsere Theorie bewahrheitet, müssen wir uns wohl noch bis April 2019 gedulden, denn dann erscheint Game of Thrones“, Staffel 8 endlich bei „HBO“ und „Sky“.

* Anna Peters 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!