Serien

"Game of Thrones"-Petition: Echte Chancen auf ein Staffel 8-Remake?

GOT-Fans haben eine Petition gestartet. Sie fordern, dass Staffel 8 neu gedreht wird – mit “kompetenten Drehbuchautoren”. Hier kann man sie unterschreiben.

"Game of Thrones"-Staffel 8 auf RTL II
Game of Thrones-Petition: So stehen die Chancen auf ein Staffel 8-Remake. RTL II

Achtung Spoiler zu GOT, Staffel 8! Die achte und letzte Staffel der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ des US-Senders HBO entwickelt sich zum Fiasko. Die Liste der Beschwerden über die bis dato ausgestrahlten fünf Folgen wird immer länger.

So beschwerten sich Fans unter anderem, „Game of Thrones“ habe sein starkes Frauenbild über Bord und Staffel 8 beinhalte zu viele (Logik-)Fehler – besonders ein Starbucks-Becher in Episode 4 sorgte für Häme im Netz. Auch der Umstand, dass den Figuren ihre eigentlichen Storylines entzogen wurde (so war es nicht Jon Snow, der den Nachtkönig tötete und Daenerys entwickelte sich binnen weniger Episoden von einer gerechten Herrscherin zur verrückten Königin, was sie in Folge 6 den Thron und ihr Leben kosten dürfte) sorgte für einen regelrechten Fan-Aufschrei.

 

„Game of Thrones“-Petition: Wo kann man sich dafür einsetzten, dass Staffel 8 neu produziert wird?

Nun haben all jene, die mit den Drehbüchern und der Umsetzung der finalen sechs „Game of Thrones“-Folgen unzufrieden sind eine Petition gestartet, die ein Remake der finalen Staffel fordert. Auf „Change.org“ haben bereits rund 778.700 Fans (Zahl stetig steigend) ihren Namen unter „Remake Game of Thrones Season 8 with competent writers“ („Macht Game of Thrones Staffel 8 noch einmal mit fähigen Drehbuchautoren“) gesetzt. Zur Teilnahme gelangt ihr mit Klick auf den unterlegten Link.

 

Wie stehen die Chancen auf ein „Game of Thrones“-Remake der 8. Staffel?

Die GOT-Showrunner David Benioff und D.B. Weiss dürften über diese Entwicklung alles andere als erfreut sein. Immerhin haben die Emmy-Gewinner nach eigenen Angaben ihr Möglichstes getan, um die Fantasy-Show zu einem würdigen Abschluss zu bringen. Kalt lassen wird sie die Petition ganz sicher nicht, die Chancen auf ein Remake stehen dennoch denkbar schlecht. Immerhin ist die 8. Staffel des Westeros-Epos die bislang größte und komplexeste Staffel-Produktion, die es bislang in der Fernsehgeschichte gegeben hat.

Und obwohl die kritischen Stimmen überwiegen und die Zahl der Petitionsunterzeichner recht hoch ist, steht letztere in keinem Verhältnis zur Gesamtzahl derjenigen, die die einzelnen Folgen der 8. Staffel jede Woche einschalten. Laut Angaben von GOT beläuft sich diese nämlich auf sage und schreibe 43 Millionen Zuschauer.

Nicht zu unterschätzen dürfte allerdings der Faktor sein, dass auch die Hauptdarsteller der Show mit der finalen Staffel unzufrieden sind

 

Wie teuer war „Game of Thrones“, Staffel 8 | Budget

Game of Thrones“ war von Anfang an eine kostspielige Angelegenheit. So beliefen sich die Kosten der Produktion der ersten GOT-Staffel bereits auf etwa 6 Millionen US-Dollar pro Folge, in Staffel 2 kletterte der Wert auf rund 7 Millionen US-Dollar („Blackwater“, die erste große Action-Folge der Serie, wurde für 8 Millionen US-Dollar produziert). Bei Staffel 6 investierte HBO dann schon durchschnittlich 10 Millionen US-Dollar in jede einzelne Folge. Mit der wachsenden Fangemeinde der Show wuchs schließlich auch das Budget.

Laut „Variety“, wo erst kürzlich einen Bericht über die steigenden Kosten von Premium-TV-Produktionen veröffentlicht wurde, haben die letzten sechs Folgen des Fantasy-Epos rund 15 Millionen US-Dollar pro Stück kosten. Zum Vergleich: Der Streaming-Riese Netflix investierte rund 10 Millionen US-Dollar pro Folge in die Produktion der beliebten Serie „The Crown“ und 8 Millionen US-Dollar pro Folge für die zweite Staffel von „Stranger Things“.

Sofern diese Zahlen korrekt sind, hat HBO also für nur sechs Folgen rund 90 Millionen US-Dollar ausgegeben – im Fall von Staffel 6 waren es insgesamt ca. 100 Millionen US-Dollar, allerdings belief diese sich auch auf mehr Episoden.

Dass der Sender also noch einmal eine so beachtliche Summe in die Hand nimmt, um Staffel 8 noch einmal neu aufzulegen, erscheint – leider - nahezu ausgeschlossen.

Wer sich also eine Chance auf bessere Geschichten aus Westeros erhofft, muss es vermutlich mit dem „Game of Thrones“-Spin-Off versuchen. Wir sind gespannt, wie das Prequel bei den Fans ankommt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt