News

Funk-Wetterstation: Unsere Favoriten im Vergleich

Ein morgendlicher Blick auf die eigene Funk-Wetterstation gibt Aufschluss darüber, wie das Wetter wird und welche Kleidung du für den Tag wählen solltest: Wir zeigen dir, welche Produkte dank nützlicher Funktionen und gutem Handling für den heimischen Gebrauch bestens geeignet sind.

Funk Wetterstation
Mit einem Blick auf deine eigene Funkstation hast du immer das aktuelle Wetter im Blick. / iStock / scyther5
 

Das Wichtigste in Kürze:

  1. Bei einer guten Funk-Wetterstation lassen sich Innen- und Außentemperatur sowie die aktuelle Luftfeuchtigkeit ablesen.
  2. Viele Geräte haben zusätzliche Features, zum Beispiel eine Uhrzeit- und Datumsanzeige sowie eine Weckfunktion, Luftdruckanzeige, Wetterprognose und WLAN-Optionen.
  3. Eine vielseitige Wetterstation verfügt über mindestens einen Außensensor, der die Wetterlage auf eine Basisstation im Haus überträgt.
 

Die besten Funk-Wetterstationen im Check

Du bist auf der Suche nach einer Funk-Wetterstation, die möglichst viele Informationen liefert, dabei aber auch leicht und verständlich ablesbar ist? Dann haben wir hier einige Modelle in verschiedenen Preisklassen für dich, die deine Ansprüche erfüllen können.

 

Unser Favorit: CSL-Funk-Wetterstation mit Farbdisplay

Ganz gleich, ob es bewölkt ist, die Sonne scheint, Schnee fällt oder der Tag verregnet ist – ein kurzer Blick auf das große Farbdisplay dieser Funk-Wetterstation genügt, um sich ein detailliertes Bild von der aktuellen und zukünftigen Wetterlage zu machen. Darüber hinaus kommt das Gerät mit Datumsanzeige und liefert Informationen zu Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck und Mondphasen. Ein weiteres praktisches Feature ist die Alarmfunktion.

„Die Wetterstation ist wirklich ein Hingucker. Durch die farbige Darstellung gefällt sie mir optisch sehr gut. Das Display ist sehr groß und dadurch gut ablesbar. Auch Uhrzeit und Wetter stimmte bis jetzt“, so das positive Feedback eines Amazon-Käufers.

Die Fakten im Überblick:

●    Funk-Wetterstation mit Farbdisplay in 5,75 Zoll (14,6 cm)
●    Abmessungen: ca. 2,9 cm x 16,5 cm x 12,9 cm, Gewicht: 265 g
●    Lieferumfang: Basis-Display, Netzteil, Outdoor-Sensor

 

Im Bambus-Design: FanJu Funk-Wetterstation

Eine Funk-Wetterstation für alle, die zuverlässige Wetterinformationen erhalten möchten, aber auch Wert auf ansprechendes Design legen: Das Gerät zeigt die Innen- und Außentemperatur an, misst die aktuelle Luftfeuchtigkeit sowie den Luftdruck und bietet Infos zu Mondphasen. Darüber hinaus kann die Funk-Wetterstation als Wecker genutzt werden. Zudem zeigen Wettersymbole die Wetterschwankungen für die nächsten acht Stunden an.

Die Fakten im Überblick:

●    Wetterstation mit farbigen Details, Display in Holzoptik
●    inklusive Netzteil und Außensensor
●    mit Hintergrundbeleuchtung
●    Alarmsignal bei fallenden Außentemperaturen einstellbar

 

Profi-Gerät: Sainlogic Funk Wetterstation 

Mit dieser professionellen Funk-Wetterstation hast du die heimischen Wetterbedingungen immer detailliert im Blick: Die gesammelten Daten können per WLAN an den eigenen Computer, das Tablet oder aufs Smartphone übertragen werden. Die Funk-Wetterstation misst alles, was das Herz begehrt: Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Niederschlag, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Sonneneinstrahlung sowie UV-Strahlung.

„Wer viele Wetterinfos haben möchte, ist hier durchaus gut bedient. Meiner Meinung nach sehr empfehlenswert“, schreibt ein Kunde.

Die Fakten im Überblick:

●    Funk-Wetterstation mit LED-Display
●    Außensensor mit Solarpanel (und zwei AA-Batterien Slots)
●    WLAN-Anbindung für die Ablesung am Tablet, Smartphone oder Computer

 

Bestes Schnäppchen: Funk-Wetterstation DIGOO

„Ein großes, überschaubares Display, gut verarbeitet, leicht zu bedienen und relativ günstig“ – auch für Käufer dieser Funk-Wetterstation stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders praktisch: Mit dem Gerät lassen sich bis zu drei Außenstandorte in 100 Meter Entfernung gleichzeitig überwachen. Zusätzlich zum mitgelieferten Außensensor lassen sich zwei weitere mit der Wetterstation koppeln. Temperatur und Luftfeuchtigkeit für drinnen und draußen, die aktuelle Uhrzeit, das Wetter in Piktogrammform sowie das Datum werden zuverlässig angezeigt.

Die Fakten im Überblick:

●    Funk-Wetterstation mit LCD-Touchscreen
●    mit Hintergrundbeleuchtung auf Knopfdruck
●    Größe: 14,1 cm x 9,4 cm x 2,2 cm, Gewicht: 259 g

 

Infactory Funk Wetterstation mit drei Außensensoren

Manchmal genügt ein Außensensor nicht: Diese Funk-Wetterstation ermöglicht es, die Wetterverhältnisse an gleich drei verschiedenen Punkten zu messen. So behältst du beispielsweise die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Garten, auf dem Balkon und im Gewächshaus ganz einfach im Blick. Mit einer kostenlosen App können Ergebnisse auch unterwegs ausgewertet werden.

Einige Amazon-Kunden hatten Probleme mit der Installation. Wie dieser stellten aber dann viele fest: „Ich bin vollauf begeistert! Deshalb trotz der Anlaufschwierigkeiten fünf Sternchen!”

Die Fakten im Überblick:

●    Funk-Wetterstation mit Farbdisplay und Netzteil
●    drei Außensensoren für Entfernungen bis 60 Meter
●    Wettertrend-Anzeige für vier Tage

 

Die wichtigsten Tipps zum Kauf

Vor dem Kauf solltest du dir überlegen, welche Anforderungen du an eine Funk-Wetterstation stellst. Denn: Je mehr Funktionen das Gerät bieten soll, desto teurer wird es. Vielleicht reicht dir bereits eine Temperatur- und Luftdruckanzeige für deinen Wohnraum und den Außenbereich – dann ist eine günstige Funk-Wetterstation mit Basisteil und einem Außensensor absolut ausreichend.

Wer sich detailreichere Wetterinformationen wünscht, kann sich auch für eine Funk-Wetterstation entscheiden, die auch Luftdruck und Windgeschwindigkeit anzeigen kann. Premium-Modelle lassen sich sogar mit dem heimischen WLAN verbinden und per App überwachen – darüber hinaus versprechen sie zuverlässige Wetterprognosen.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt