Serien

"Full House"-Darsteller sind entsetzt vom "Full House"-Film!

Moment: Wird nicht gerade „Fuller House“ gedreht? Ganz genau! Doch der TV-Sender Lifetime kam auf die glorreiche Idee auf eigene Faust eine „Unauthorized Full House Story“ zu produzieren – und das ging jetzt ziemlich in die Hose!

Das "Full House"-Cast der Vergangenheit

Auf dem Papier klingt es ja wirklich spannend: Ein Film darüber, wie es bei der Sitcom „Full House“ hinter den Kulissen zuging. Soweit, so gut. Doch der TV-Sender Lifetime hat sich in der Vergangenheit schon öfter den Ruf erarbeitet, dass er mit seinen Hintergrund-Dokus meist qualitativ ziemliche Schnellschüsse abliefert. Und das hat sich wohl auch bei „The Unauthorized Full House Story“ bewahrheitet.

Denn der Film wurde nun endlich auf dem US-Sender ausgestrahlt. Und scheinbar haben auch die alten „Full House“-Darsteller mehr als nur einen Blick auf die Aufarbeitung ihrer Vergangenheit geworfen. Anhand von ein paar Tweets lässt sich sehr gut nachvollziehen, was die Darsteller vom Film denken. Besonders Candace Cameron Bure, die in der Originalserie D.J. Tanner spielte, lässt kein gutes Haar an den Film: „So schlecht. Einfach nur so schlecht.“

Andrea Barber, die in der Serie die Rolle von Kimmy Gibbler übernommen hat, stimmt ihr da mit einem legendären “Blick” ein: „Ich werde quasi die ganze Nacht dieses Gesicht aufsetzen.“

Immerhin hatte John Stamos noch ein paar nette Worte übrig und hofft, dass sein “Film-Darsteller” genauso viel Spaß in der Rolle hatte, wie der Darsteller mit sich selbst. Immerhin kann uns der miese Film nicht die Vorfreude auf „Fuller House“ trüben. Bis dahin gibt es im Fernsehprogramm heute noch jede Menge Möglichkeiten "Full House" zu schauen, bspw. auf Privatsender sixx.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!