Kino

Für "Guardians of the Galaxy" musste sie blankziehen

Für ihre Rolle als Nebula in "Guardians of the Galaxy" musste Karen Gillan Haare lassen.
Karen Gillan, Guardians of the Galaxy

In diesem Video beweist Karen Gillan starke Nerven. Andere Frauen wären an ihrer Stelle längst in Tränen ausgebrochen, aber die 26-Jährige nimmt's mit Humor.

In "Guardians of the Galaxy" spielt sie die skrupellose, blauhäutige Söldnerin Nebula. Doch bis dato war Karen Gillan für ihre mädchenhafte Erscheinung mit roter Wallemähne in der Serie "Doctor Who" bekannt. In der Marvel-Verfilmung ist davon keine Spur mehr zu erkennen. Hollywoods Maskenbildner haben wieder ganze Arbeit geleistet. Das ist allerdings nicht spurlos an dem schönen Rotschopf vorbeigegangen.

Bevor die Make-Up-Artists richtig Hand anlegen konnten, musste die Schauspielerin erstmal blankziehen - zumindest am Kopf. Für die meisten Frauen eine absolute Horrorvorstellung. Doch anstatt in Tränen auszubrechen und einen halben Nervenzusammenbruch zu erleiden, blieb die 26-Jährige cool und nahm es mit Humor: "So stell ich mir den Mond vor", scherzte sie in Bezug auf ihren Glatzkopf, bevor sie "Nothing Compares 2 U" von Sinead O'Connor anstimmte. Immerhin durfte sie ihre Augenbrauen behalten.


Tags:
TV Movie empfiehlt