Stars

„Friends“-Star James Michael Tyler an Krebs erkrankt

Traurige Nachricht für alle Fans der Sitcom „Friends“: James Michael Tyler hat Krebs im Endstadium.

„Friends“-Star James Michael Tyler an Krebs erkrankt
James Michael Tyler (r.) ist an Krebs erkrankt. Foto: ProSieben Media AG

Erst vor wenigen Wochen feierten Fans auf der ganzen Welt die große „Friends“-TV-Reunion. Nun wird die Freude durch eine traurige Botschaft getrübt: Schauspieler James Michael Tyler ist schwer an Krebs erkrankt. Der „Friends“-Star spielte sich mit seiner Rolle als „Central Perk“-Café-Manager Gunther in die Herzen der Fans.

 

„Friends“-Star James Michael Tyler: „Bei mir wurde Prostatakrebs diagnostiziert“

Nach einer Routine Untersuchung vor drei Jahren erhielt der 59-Jährige die Diagnose Prostatakrebs. Zum Zeitpunkt der Feststellung hatte der Krebs bereits in seine Knochen gestreut. Mittlerweile befindet sich die Krankheit im Endstadium. Der Schauspieler unterziehe sich aktuell einer Chemotherapie, allerdings habe er an der Wirbelsäule und in den Knochen Tumore, die der Auslöser für eine Lähmung der unteren Körperhälfte sind. In der amerikanischen "Today“-Show enthüllte der Friends-Star die traurige Nachricht.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

„Friends“-Reunion ohne Gunther

Aufgrund seiner Krankheit konnte James Michael Tyler bei der „Friends“-Reunion nicht vor Ort anwesend sein. Er war seinen Schauspielkollegen nur via Videocall zugeschaltet. Er habe seine Diagnose für sich behalten, um das freudige Ereignis nicht mit der traurigen Nachricht zu überschatten.

Dennoch möchte Tyler seine Erkrankung nutzen, um Männer zu ermutigen, sich rechtzeitig einer Untersuchung zu erziehen. „Bei vielen Männern ist Prostatakrebs gut behandelbar, wenn er früh genug erkannt wird“, erklärte er. Er selbst habe zu lange gewartet und gesteht unter Tränen, dass er auf seine Frau hätte hören sollen. Diese riet ihm bereits bei den ersten Anzeichen zum Arzt zu gehen. Für ihn sei es nun eine wichtige Angelegenheit, andere darüber aufzuklären. „Mein Ziel ist es, mit dieser Nachricht zu helfen, mindestens ein Leben zu retten.“

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt