Stars

Fremdgeh-Vorwurf gegen Lili Paul-Roncalli & Massimo Sinató: "Da ist leider mehr"

Auf Instagram ist die Gerüchteküche mächtig am Brodeln. Hat Massimo Sinató eine Affäre mit seiner Tanzpartnerin Lili Paul-Roncalli?

"Let's Dance" Massimo Sinato Lili Paul Roncalli
Wirken eng vertraut: Massimo Sinató und Lili Paul-Roncali TVNOW / Stefan Gregorowius

Es steht außer Frage, dass Massimo Sinató ein begnadeter Tänzer ist. Bereits seit 2010 ist der gebürtige Mannheimer Teil der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. Zu seinen Tanzpartnerinnen zählten bereits bekannte Promi-Damen wie Sophia Thomalla, Liliana Matthäus und Rebecca Mir. Mit letzterer ist Masssimo seit 2015 nun sogar verheiratet. Es scheint also was dran zu sein, dass man sich beim Tanzen näher kommt oder es gar zu knistern beginnt.

In diesem Jahr stand der Choreograf für die 13. Staffel der RTL-Sendung erneut auf dem Parkett. Allerdings nicht mit seiner Ehefrau Rebecca Mir, sondern mit der deutlich jüngeren Lili Paul-Roncalli. Die 22-Jährige ist die Tochter der italienischen Artistin Eliana Larible-Paul und des Österreichers Bernhard Paul, dem Mitbegründer des berühmten Circus Roncalli, wodurch ihr Artistik und Akrobatik quasi in die Wiege gelegt wurde. Kein Wunder also, dass die beiden beim Tanzen eine tolle Figur machen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Finaaaale ✨. #team #dance

Ein Beitrag geteilt von Massimo Sinato (@massimo__sinato) am

 

Massimo Sinató dementiert Fremdgeh-Gerüchte

Allerdings scheinen viele Zuschauer mehr zu sehen, als eine bloße Tanzpartnerschaft. Kein Wunder, immerhin war Massimo auch vergeben, als er mit Rebecca Mir bei "Let's Dance" antrat. Dass auch sie damals liiert war, konnte nicht verhindern, dass die beiden sich verliebten. 

Wegen Paul-Roncallis Ähnlichkeit mit Mir und der Tatsache, dass Massimo sich die 22-Jährige explizit als Tanzpartnerin wünschte, brodelt die Gerüchteküche auch in diesem Jahr, was das Zeug hält. 

Auf Instagram schreibt eine Nutzerin: „Gut getanzt, aber da ist mehr zwischen euch. Leider.“ Ob es sich dabei um einen Fan oder eine Bekannte Massimo Sinatós handelt, ist unklar. Ziemlich schwere Vorwürfe, die der Tänzer sich da anhören muss. Normalerweise werden derartige Gerüchte von Promis einfach ignoriert. Doch in diesem Fall hat Sinató auf den Kommentar geantwortet: „So ein Blödsinn. Sie ist meine kleine Schwester“. So So, die kleine Schwester. Bei 18 Jahren Altersunterschied, könnte sie auch gut seiner Tochter sein.

Dass Massimo sich die Mühe macht, auf den Vorwurf einzugehen, wirkt ein wenig auffällig und könnte die Gerüchte weiter schüren. Hoffen wir also, dass hinter den fliegenden Funken nicht mehr steckt. Für Rebecca Mir wäre das natürlich ein Weltuntergang. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt