Stars

Frank Vincent ist tot: “Sopranos”- und “Good Fellas”-Star stirbt nach Herz-OP

Man kannte ihn als grimmigen Mafia-Boss aus “Sopranos”, doch privat hatte er stets ein Lächeln auf den Lippen. Nun ist der Schauspieler Frank Vincent gestorben.

Frank Vincent ("Sopranos") mit Michael Imperioli und Steven Schirripa
Der verstorbene "Sopranos"- und "Good Fellas"-Star Frank Vincent mit seinen Schauspiel-Kollegen Michael Imperioli und Steven Schirripa. Bild: Bryan Bedder/GettyImages

Von 2004 bis 2007 kannten die Fernsehzuschauer Frank Vincent als “Phil Leotardo”. Leotardo war der Super-Schurke der erfolgreichen US-Serie “Die Sopranos”. Und die Rolle des Ober-Mafiosos stand Frank Vincent wirklich gut. Seine Fans liebten ihn in der Rolle des Ganoven.

Deshalb schlüpfte er auch immer wieder in diese Rolle, zum Beispiel lieh er seine Stimme dem Mafia-Paten ”Salvatore Leone” im Videospielen "Grand Theft Auto III", "Grand Theft Auto: San Andreas" sowie "Grand Theft Auto: Liberty City Stories". Auch im Animationsstreifen “Große Haie – Kleine Fische” übernahm er die Rolle eines Bösewichtes – diesmal sprach er allerdings einen Hai.

Auch Kino-Regisseur Martin Scorsese erkannte Frankt Vincents schauspielerische Gangster-Qualitäten. In Scorseses Filmen "Wie ein wilder Stier" (1980), "Good Fellas" (1990) und "Casino" (1995) übernahm Vincent jeweils die Schurken-Rollen.

Zuletzt war er 2016 in “Law & Order: Special Victims Unit” zu sehen.

Privat war Frank Vincent allerdings überhaupt nicht grimmig. Ganz im Gegenteil – Frank Vincent war stets zu Scherzen aufgelegt.

2006 veröffentlichte er das Buch "A Guy`s Guide to Being a Man`s Man", zu dem sein „Sopranos“-Kollege James Gandofini das Vorwort schrieb. In einem Interview mit "Ask Men" erklärte Vincent das Buch und seine Message so: "Die Jugend von heute ist so computerisiert und individualisiert, dass einige Dinge, die einen Mann ausmachen, verloren gegangen sind. Darum geht es: Loyalität, Respekt, Benehmen und Ehre. Du musst einen guten Sinn für Humor haben, du musst hart sein - und wissen wie man sich anzieht."

Der Schauspieler war verheiratet und hatte drei Kinder. Nun ist Frank Vincent nach einer Operation am offenen Herzen im Alter von 78 Jahren verstorben. Wenige Tage zuvor hatte er einen Herzinfarkt erlitten.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!