Fernsehen

Frank Plasberg: "Hart aber fair"-Moderator im Kreuzfeuer

"Hart aber fair" heißt nicht nicht nur seine Show, sondern ist auch das Image, mit dem sich Frank Plasberg in seiner Talk-Show verkauft. Nun wird allerdings heftig an der knallharten Nachfrager-Fassade gekratzt. Unterstützt der Moderator etwa die Versicherungs-Lobby?

Frank Plasberg
Die Lobby-Affäre drängt den eigentlich objektiven Journalisten Frank Plasberg in die Enge

Ein blödes Missgeschick rückt Frank Plasberg gerade in ein sehr zweifelhaftes Licht. Die "Bild am Sonntag" deckte auf, dass Einladungen für die Jahrestagung des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) vom Chef von Dienst der Talk-Show "hart aber fair" unterzeichnet wurden. Frank Plasberg, der die ARD-Sendung moderiert, ist an der Produktionsfirma "Ansager & Schnipselmann" beteiligt, die eigentlich von den Lobbyisten beauftragt wurde. Warum nun die Unterschrift eines Redaktionsmitglieds des Talk-Formats auf die Einladungen kam, ist ungeklärt.

Klar ist allerdings, dass sich hier zwei Bereiche vermischen, die eigentlich streng getrennt gehören. Plasberg vertritt in seiner Sendung einen streng neutralen Standpunkt, ist dies dem Informationsauftrag schuldig. Für die Verbindung zur Versicherungs-Lobby wird er nun hart in die Mangel genommen. Die deutsche Medienlandschaft macht sich Sorgen um seine "Glaubwürdigkeit" (meedia) und sieht eine Belastung seines "Saubermann-Images" (Focus Online). Süddeutsche Online titelt sogar mit "Hart aber nachlässig". Auch Plasbergs Heimat-Sender WDR hat sich mittlerweile zu Wort gemeldet und zeigte sich äußerst pikiert: "Der WDR hat A&S darauf hingewiesen, dass dies nicht zulässig ist und künftig zu unterbleiben hat", teilte man mit. Plasberg selbst wollte sich nicht äußern. Dafür kommentierte sein Co-Geschäftsführer Jürgen Schulte die Affäre: "Dass ein Kollege der 'Hart aber fair'-Redaktion mit 'Hart aber fair' statt mit 'Ansager&Schnipselmann' gezeichnet hat, war ein Fehler."

Was die Angelegenheit nicht besser machen dürfte: Frank Plasbergs Ehefrau Anne Gesthuysen soll die Veranstaltung moderieren.



Tags:
TV Movie empfiehlt