Stars

Fräulein Menke: Mit diesem "Traumboy"-Outfit sorgte sie für einen Skandal!

Fräulein Menke wurde in den 1980-er Jahren als Star der Neuen Deutschen Welle berühmt. Besonders mit einem Auftritt sorgte die Dschungelcamp-Teilnehmerin in ihrer Karriere für Aufsehen!

Fräulein Menke war nicht nur bekannt für ihre außergewöhnliche Stimme und den Gute-Laune-Songs, sondern auch für ihr eigenwilliges Verhalten während ihrer Zeit als erfolgreiche Sängerin.

Besonders ein Skandal der Künstlerin ist dabei gut im Gedächtnis geblieben. In der ZDF-Hitparade sorgte sie mit ihrer Interpretation ihres Songs „Traumboy“ für ziemlich viel Diskussionsstoff.

In der damals sehr konservativen Sendung wollte die Sängerin mit einem kurzen, enganliegenden Brautkleid auftreten, was die Verantwortlichen der Hitparade ziemlich empörte. Ihre Begründung: Bei der ZDF-Hitparade handele es sich um eine Familienshow, in der die Ehe als Institution nicht verunglimpft werden sollte.

Fräulein Menke trat im Brautkleid auf

Fräulein Menke durfte zwar im Hochzeitskleid auf die Bühne, sollte allerdings keinen Schleier tragen. Während ihrer Performance holte die Sängerin den besagten Schleier, den sie an ihrem Kleid befestigt hatte, trotzdem hervor und setzte in sich auf.

Auch die Tatsache, dass sie während ihres Auftritts einen Brief aus ihrem Dekolleté holte, wurde nach der Darbietung stark kritisiert.

Der Skandal-Auftritt von Fräulein Menke zeigt, dass sich die Sängerin nichts vorschreiben lässt. Wir sind gespannt, ob sie auch im Dschungel stets ihren eigenen Kopf durchsetzen will!

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!