Sport

Formel 1-Legende Charlie Whiting überraschend verstorben!

Kurz vor dem Start zur neuen Rennsaison trauert die Formel 1 um Charlie Whiting: Der Brite verstarb völlig überraschend vor dem Grand Prix in Melbourne, Australien!

Formel 1 Charlie Whiting
Formel 1-Legende Charlie Whiting ist überrachend an den Folgen einer Lungenembolie verstorben! Getty Images

Charlie Whiting ist tot. Der FIA-Renndirektor verstarb am Donnerstagmorgen in Australien sehr überraschend an den Folgen einer Lungenembolie. Die Nachricht schockt die Formel 1 kurz vor dem großen Saisonauftakt in Australien. Whiting war am Tag zuvor noch wie gewohnt als Renndirektor an der Strecke in Melbourne. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehörte bspw. die konsequente Regelverfolgung. Ohne ihn wurde kein Formel 1-Rennen gestartet oder beendet.

Für viele Formel 1-Weggefährten ist der Tod des Renndirektors ein echter Schock. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, der Whiting sehr nah stand, äußerte sich sehr betroffen: "Ich habe gestern mit ihm gesprochen, bin mit ihm die ersten paar Kurven gelaufen. Es ist schwierig zu verstehen, wenn jemand einfach nicht mehr da ist."

Ferrari Sebastian Vettel Charlie Whiting
Charlie Whiting (l.) und Sebastian Vettel (r.) im Gespräch      Getty Images

Formel 1-Urgestein Jean Todt kondolierte in einer offiziellen Mitteilung: "Die Formel 1 verliert einen treuen Freund und charismatischen Botschafter. Meine Gedanken sind bei seiner Familie, seinen Freunden und den Fans der Formel 1." Am Sonntag, den 17.03. um 06:00 Uhr morgens deutscher Zeit findet der erste Formel 1 Grand Prix der Rennsaison 2019 statt. Von welchen Stars wir uns 2019 bereits verabschieden mussten, seht ihr im nachfolgenden Video:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!