Gaming

"Football Manager 2020" im Test: Blutgrätsche für Taktik-Muffel!

Die ultimative Fußball-Simulation? Der "Football Manager 2020" will seinem Ruf auch in der neuen Ausgabe gerecht werden. Ob der Spagat zwischen Einsteigerfreundlichkeit, Anspruch und Komplexität gelingt, verraten wir in unserem Test!

Football Manager 2020 Spielengine
"Football Manager 2020" im Test: So gut ist die neue Ausgabe der Fußball-Simulation! Koch Media
 

"Football Manager 2020": Das erwartet euch | Inhalt und Gameplay

Jedes Wochenende ist es dasselbe: In jedem Fan eines Bundesliga-Vereins steckt auch ein potenzieller Trainer-Superstar, der sowieso mehr Ahnung von der Materie hat, als alle Flicks, Favres oder Streichs dieser schillernden Fußball-Welt. Falsche Aufstellungen, schlechtes Scouting, miserable Transfers oder nervige Fußballprofis – das könnte man doch eigentlich viel besser managen, oder? An alle Stammtisch-Manager und solche die von der Materie Fußball nicht genug bekommen können, richtet sich der "Football Manager 2020", der vom britischen "Studio Sports Interactive" entwickelt wird und dem fast schon ein legendär guter Ruf vorauseilt. Das liegt nicht nur daran, dass der "Football Manager" fast alle wichtigen Lizenzen an Bord hat (seit knapp zwei Jahren auch die 1. und 2. Bundesliga), sondern tatsächlich auch einen enormen Umfang, der fast alle Bereiche des Manager-Daseins abdeckt.

Football Manager 2020 Taktik-Menü
Das Training-Menü beim "Football Manager 2020" lässt keine Wünsche offen      Koch Media

Dementsprechend verfügt der "Football Manager" bereits in den vorherigen Ausgaben über unfassbar viele Einstellungsmöglichkeiten. Neu ist diesmal bspw. das neue Talent-Hub, in dem ihr potenzielle Talente noch gezielter fördern könnt. Grundsätzlich wählt ihr euch aber immer noch euren (Traum-)Verein und versucht die meist hochgesteckten Ziele des Vorstands so gut es geht zu erfüllen. Szenarien wie das Ausbalancieren von potenziellen Top-Transfers, eng gesteckten Budgets und dem Druck die nächste Runde des DFB-Pokals zu erreichen, obwohl das Personal aktuell sehr dürftig ist, sind typisch für die Herausforderungen, die der Football-Manager bietet.

Im Gegensatz zu FIFA, PES & Co. greift ihr nie selbst zum Gamepad, sondern schaut euch nach einer langen und detaillierten Vorbereitung die Spiele in einer Art Highlight-Darstellung an, die gegenüber dem Vorjahr grafisch überarbeitet wurde.

 

Football Manager 2020: Das Positive

Als Fußballenthusiast und früher "Anstoss 3"-Liebhaber sind die Möglichkeiten, die der Fußball-Manager bietet beinahe grenzenlos. Ob das klärende Gespräch mit einem grummelnden Spieler, das letzte Finetuning an der ultimativen Spieltags-Taktik oder die entscheidende Einwechslung, die in der 90. Minute das Siegtor erzielt: Der „Football Manager 2020“ bildet tatsächlich die gesamte Bandbreite des Fußballmanager-Alltags ab. Trotz der hochkomplexen Materie helfen euch viele kleine Tutorials, um auch als Neueinsteiger den Alltag zwischen Excel-Tabellen, Mails und Taktik-Menüs zu meistern ohne komplett überfordert zu werden.

Grundsätzlich wirken sich eure Einflüsse auch glaubwürdig auf die Situationen ab: Vernachlässigt ihr einen Spieler für lange Zeit wird dieser auch keine guten Leistungen abliefern. Das Ausbalancieren der verschiedenen „Schlachtfelder“ sorgt für eine konstante Langzeitmotivation – auch neben den Spieltagen und über mehrere Saisons hinweg. Darüber hinaus motiviert der "Football Manager 2020" mit sinnvollen neuen Features sowie einer verbesserten grafischen Darstellung.

Football Manager 2020 Taktik
Auch für Taktik-Spezialisten gibt es verdammt viel Auswahl!       Koch Media
 

Football Manager 2020: Das Negative

Trotz aller Hilfen und Tutorial-Funktionen: Der Einstieg beim "Football Manager 2020" ist vor allem für Neulinge eine echte Herausforderung. Die Flut an Features, Menüs, Sub-Funktionen und generell der hohe Text-Anteil könnten einige Fußball-Fans schon relativ früh abschrecken – doch natürlich gilt die Devise: Dranbleiben lohnt sich. Generell versprüht der „Football Manager 2020“ schon einen gewissen Charme auch wegen seiner simplen Aufmachung, doch für Fans von glitzernden FUT-Packs und hochrealistischen Abbildern ihrer Lieblingsspieler könnte die biedere Natur der Texttafel-Flut erst einmal abschrecken.

 

Fazit

Champions League mit dem SC Freiburg: Der „Football Manager 2020“ gibt euch tatsächlich das perfekte Tool um euren Herzensverein nicht nur zum Meister der Herzen werden zu lassen. Die hochkomplexe Natur der Manager-Simulation kann dank vieler Tutorials, Features und Hilfen auch von (Neu-)Einsteigern gut gemeistert werden, während sich FM-Veteranen über den neuen Fokus auf die Talentförderung freuen dürfen. Auch die grafische Darstellung hat einen guten Sprung nach vorne gemacht, auch wenn sie von den hochrealistischen Präsentationen eines FIFA 20 noch meilenweit entfernt ist.

Wer möchte, kann unzählige spannende Spielstunden mit dem „Football Manager 2020“ verbringen und wirklich beweisen, ob man das Zeug zum echten Couch-Meistertrainer hat.

Der "Football Manager 2020" ist seit dem 19. November 2019 für PC und Google Stadia erhältlich!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt