Fernsehen

Florian Silbereisen: Skandal um „Schlager, Stars & Sterne“-Show

Florian Silbereisens Live-Show „Schlager, Stars & Sterne“ steht in der Diskussion um die Finanzierung.

Florian Silbereisen DSDS
Florian Silbereisen steht in der Diskussion um die Finanzierung seiner Live-Show. Getty Images

Heute Abend strahlt der MDR eine neue Ausgabe von „Schlager, Stars & Sterne“ mit Florian Silbereisen aus. Die Show ist für den Sender ein echter Erfolg und zieht Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Die heutige Ausgabe wurde wird an einem Bergsee in Kitzbühel gedreht und als „die große Seeparty in Österreich“ beworben – doch ARD und MDR lassen sich dieses Mal kräftig bezuschussen.

 

Florian Silbereisen: Live-Show vom Tourismusverband gesponsert

Wie der „Spiegel“ berichtet, fließen für die öffentlich-rechtliche Live-Show aus Kitzbühel insgesamt 371.597 Euro als „Produktionshilfe“ vom örtlichen Tourismusverband. Darin enthalten sein sollen auch etwa 60.000 Euro Hotelkosten. Die Gelder vom Tourismusverband Kitzbüheler Alpen, der Stadt und der Bergbahn AG sorgten bereits für reichlich Diskussion. Der MDR betont jedoch, dass dies rechtlich kein Problem sei.

Man blende zu Beginn und am Ende der Sendung für einige Sekunden ein „P“ ein, das auf die Produktionshilfe hinweisen soll. Dies sei „im Einklang mit den ARD-Werberichtlinien und den rundfunkstaatsvertraglichen Regularien“, führte der Sender weiter aus. Auf Instagram postete Florian Silbereisen direkt ein Selfie mit dem örtlichen Bürgermeister Dr. Klaus Winkler und bedankte sich für die „Gastfreundschaft“.

 

„Schalger, Stars & Sterne“: Gäste und Programm | 25. Juli 2020

Von der Produktionshilfe werden vermutlich auch die Hotelkosten der Gäste Roland Kaiser, Matthias Reim, Ben Zucker, Andy Borg, DJ Ötzi, Thomas Anders, Sarah Lombardi, Voxxclub, Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis, Giovanni Zarrella und einigen anderen finanziert.
Ausgestrahlt wird die Sendung heute Abend um 20.15 Uhr in der ARD.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt