VOD

Finn Bálor beim WWE SummerSlam: "The Prince" ist richtig sauer! | Interview

Eigentlich sollte es beim WWE SummerSlam 2021 zum großen Duell zwischen Finn Bálor und Roman Reigns kommen, doch dann stahl ihm John Cena die Show. Warum Bálor weiterhin an seine Chance glaubt und mit Reigns und Cena noch eine Rechnung offen hat, verriet er uns exklusiv im großen SummerSlam-Interview mit TV Movie Online.

Finn Balor und Baron Corbin
Finn Bálor macht bei WWE Smackdown mit Baron Corbin kurzen Prozess, weil dieser ihn wohl sein Titelmatch bei WWE SummerSlam 2021 gekostet hat! Foto: WWE Corporation

Wenn er an den SummerSlam zurückdenkt, dann kommen bei WWE-Superstar Finn Bálor etwas gemischte Gefühl hoch: Einerseits feierte er vor fast exakt fünf Jahren seinen vermutlich größten Erfolg als professioneller Wrestler, als er den neu erschaffenen WWE Universal Championship gegen seinen Herausforderer Seth Rollins in einem spektakulären Match beim SummerSlam 2016 gewinnen konnte. Doch der Preis, denn Bálor für seinen Sieg zahlen musste, war verdammt hoch: Wegen einer schwerwiegenden Schulterverletzung, die er sich beim Kampf zugezogen hatte, musst er nur kurz darauf seinen Titel wieder abgeben.

Und nun, knapp fünf Jahre später, sah es für den 45-Jährigen endlich danach aus, als ob endlich die nächste große Titelchance für ihn gekommen war: Seit Bálor im Juni 2021 bei WWE Smackdown sein Debüt feierte, richtete sich sein Blick immer direkt an die Spitze. Selbst als John Cena überraschenderweise seine Rückkehr zu SmackDown feierte und WWE Universal Champion Roman Reigns herausforderte, war letzterer eigentlich auf ein Match zwischen ihm und Finn Bálor eingestellt.

Doch als Bálor den Vertrag unterschreiben wollte, um sein SummerSlam-Match gegen Reigns offiziell zu machen, tauchte plötzlich ein völlig verzweifelter Baron Corbin auf und schaltete "The Prince" von hinten aus, bevor er versuchte, den Titelvertrag selbst zu unterschreiben. Dies gelang ihm jedoch nicht, als Cena auftauchte und Corbin ausschaltete, bevor er den Universal Title Vertrag für sich selbst an sich nahm! Mit seiner Unterschrift auf dem Dokument wurde der 16-fache World Champion offiziell zum Gegner von "The Head of the Table" beim SummerSlam!

 

Finn Bálor: Das sagt er zur Situation mit Roman Reigns und John Cena

Dass die Situation alles andere als leicht für Finn Bálor zu ertragen ist, verriet uns der ehemalige WWE Universal Champion im exklusiven Interview kurz vor dem WWE SummerSlam. Warum er jedoch weiterhin an seine große Chance glaubt und wie er sich selbst im Vergleich mit John Cena und Roman Reigns seht, lest ihr in unserem großen Interview!

Roman Reigns Finn Balor WWE
Fast war der Vertrag zwischen Roman Reigns und Finn Bálor unter Dach und Fach! Foto: WWE Corporation

TVMovie: Eigentlich solltest du im Main Event des WWE SummerSlam 2021 stehen. Doch jetzt sieht alles so aus, als ob dir John Cena deinen Spot geklaut hätte. Wie gehst du mit der Situation um?

Finn Bálor: Ich kann die Situation tatsächlich nur sehr schwer akzeptieren. Vor drei Jahren hätte ich damit vermutlich weniger Probleme gehabt. Aber mittlerweile bin ich viel selbstbewusster und weiß genau, wozu ich fähig bin. Und ich bin der Meinung, dass das, was da passiert ist, einfach falsch ist. Mein Name stand fettgedruckt auf dem SummerSlam-Vertrag. John Cena mag zwar unterschrieben haben, aber mein Name stand auf dem Vertrag. Darüber muss ich mit John auch noch einmal ein ernstes Wörtchen reden.

TVMovie.de: Glaubst du das ein Thriple-Threat-Match vom Tisch ist gegen John Cena und Roman Reigns?

Finn Bálor: Ehrlich gesagt, weiß ich nicht was „vom Tisch“ oder auf „dem Plan“ ist, weil ich die Matches leider nicht bestimmen kann. Mir kommt aber jede Matchform entgegen. Ich bin aktuell in der besten Form meiner bisherigen Karriere. Ich habe die letzten anderthalb Jahre konstant auf höchstem Level performt. Wenn du mich in einen Einzelkampf gegen Roman Reigns steckst, dann werde ich meine Leistung zeigen. Wenn du mich in einen Einzelkampf gegen John Cena steckt, werde ich auch abliefern. Und wenn man mich mit beiden in den Ring steckt, dann werde ich mir meine Strategie suchen und auch da alles zeigen, was ich habe.

TVMovie.de: Wie schätzt du die beiden eigentlich ein? Welche Stärken haben sie im Vergleich zu dir?

Finn Bálor: Romans Stärken: Selbstbewusstsein, Charisma und Kraft.  Johns Stärken: seine Physis, Kraft und Erfahrung. Meine Stärken: Mein Selbstglaube und das ich gerade verdammt sauer bin. Und das kann ich aktuell sehr gut kanalisieren. Gleichzeitig will natürlich auch das korrigieren, was mir vor fünf Jahren beim SummerSlam passiert ist: Als ich den Titel gewonnen habe und ihn dann wegen meiner Verletzung abgeben musste. Ich will damit auch selbst die Frage beantworten, die mir alle seit mehreren Jahren immer wieder stellen: „Was wäre passiert, wenn ich mich nicht verletzt hätte?“ Wir können zwar die Vergangenheit nicht ändern, dafür aber die Zukunft neu schreiben.

War das auch der Grund, warum du dich vor wenigen Monaten SmackDown angeschlossen hast?

Finn Bálor: Ja, absolut. Zu sehen, wie Roman seit über einem Jahr auf höchstem Niveau dort abliefert, hat sicherlich beeinflusst, warum ich zu SmackDown zurückgekommen bin. Das war auch schon letztes Mal so, als ich mich NXT wieder angeschlossen hatte: Ich habe auch damals eine neue Herausforderung gesucht.

WWE Smackdown
Finn Bálor bei WWE Smackdown Foto: WWE Corporation

Du hast in den vergangenen Jahren das Publikum immer wieder elektrisiert. Wie wichtig ist es dir, dass die Zuschauer und Zuschauerinnen jetzt wieder Teil des WWE-Universums sind?

Finn Bálor: Dass die Zuschauer wieder dabei sind, ist einfach nur großartig. Im Vergleich dazu, wie es vor einigen Monaten noch lief, als wir quasi ohne Publikum performen mussten, ist es wie Tag und Nacht. Wrestling ist einfach ein Event, dass im Idealfall in einer Gruppe bzw. in einer Gemeinschaft genossen werden sollte. Und diese Atmosphäre, die jeder einzelne Fan kreiert, ist wie eine köstliche Suppe, die in dieser Situation angerührt wird (lacht). Man spürt einfach, dass jeder einzelne Wrestler von der Rückkehr der Zuschauer noch einmal gepusht wurde.

An welchem Punkt hast du eigentlich wirklich geglaubt, dass das mit einer professionellen Wrestling-Karriere wirklich etwas werden könnte?

Finn Bálor: Ich habe als Kind angefangen Wrestling zu lieben, als ich so Ikonen wie Hulk Hogan oder den Ultimate Warrior gesehen habe. Und das hat mich auch in meinen Teenager-Jahren nicht losgelassen. Ich war immer ein großer Sport-Fan, aber habe mich damals auch eher als Fußball-Spieler gesehen. Als ich volljährig war, wollte ich es beim Wrestling dennoch versuchen – doch in Irland war das quasi unmöglich. Deshalb bin ich nach England umgezogen und habe dort angefangen zu trainieren. Und nachdem eins zum anderen geführt hat, bin ich in Japan gelandet und dort statt drei Monaten insgesamt acht Jahre geblieben. So ist meine Karriere schließlich gestartet. Ich hatte das nie so geplant, aber es hat sich eben alles irgendwie so ergeben.

Und natürlich ist klar, dass du mit John und Roman im Ring definitiv noch nicht fertig bist. Gibt es eigentlich noch andere Wrestler, denen du früher oder später gerne gegenüberstehen würdest?

Finn Bálor: Ja, es gibt zwei Typen, gegen die ich gerne bei SmackDown kämpfen würde. Einer von ihnen ist Edge. Einer der Wrestler, die ich schon sehr lange bewundere. Ich habe das Gefühl, dass er mich wirklich auf die nächste Stufe pushen könnte. Und die andere Person ist Rey Mysterio. Er ist jemand, der seit vielen Jahren auf allerhöchstem Level performt und eine echte Legende in diesem Business ist. Mich mit ihm im Ring messen zu können, wäre für mich wirklich etwas Besonderes.

Der WWE SummerSlam 2021 findet in der Nacht von Samstag, den 21. August auf Sonntag, den 22. August um 02 Uhr deutscher Zeit statt und kann exklusiv beim WWE Network  live gestreamt werden.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt