VOD

Fear The Walking Dead: So geht es in Staffel 2 weiter

Gerade einmal sechs Episoden bekamen die Zuschauer bisher von der neuen Zombie-Apokalypse-Serie „Fear the Walking Dead“ auf Amazon Prime Video zu sehen. Jetzt haben die Fans Lust auf mehr. Achtung, Spoiler!

Fear The Walking Dead: So geht es in Staffel 2 weiter
Alles, was wir bisher über die zweite Staffel von "Fear The Walking Dead" wissen, könnt ihr hier lesen!

Die ersten Wochen der Zombie-Apokalypse wurden in der Hauptserie „The Walking Dead“ durch das Koma von „Rick“ (Andrew Lincoln) komplett ausgespart. Durch die Begleitserie „Fear the Walking Dead“ wird den Zuschauern nun gezeigt, wie die Anfänge wirklich abliefen. Was haben die Menschen durchgemacht?

Die erste Staffel der neuen Zombie-Serie begleitet eine Patchworkfamilie auf der Flucht vor der lauernden Gefahr. „Madison“ (Kim Dickens), „Nick“ (Frank Dillane), „Alicia“ (Alycia Debnam-Carey), „Travis“ (Cliff Curtis), „Liza“ (Elizabeth Rodriguez) und „Chris“ (Lorenzo James Henrie) bangen sechs Folgen lang um ihr Leben. Doch nicht nur die Familie steht ihm Zentrum der Handlung, auch „Tobias“ (Lincoln Castellanos), „Dr. Exner“ (Sandrine Holt), „Liza“ (Elizabeth Rodriguez) und Familie „Salazar“.

 

„Ihre Mission ist gescheitert“

Bisher mussten wir uns nur von zwei Hauptfiguren verabschieden: „Liza“ wurde von einem Zombie gebissen und in der Finalen Episode von „Travis“ erschossen und „Griselda Salazar“ (Patricia Reyes) starb an einem septischen Schock.

Die Zukunft von „Tobias“ ist laut Showrunner Dave Erickson ungewiss. Die Serienmacher beschäftigen sich derzeit mit der Frage, ob er und noch ein paar weitere Charaktere wieder zurück gebracht werden sollen. Wer das alles ist, wurde noch nicht verraten, nur dass es eine „natürliche Rückkehr“ sein soll, wie bei „The Walking Dead“-Star „Morgan“ (Lennie James). 

Nicht alle Darsteller, die in der ersten Staffel zu sehen waren, werden wiederkommen. Vor allem die Zukunft der Ärztin „Dr. Exner“ sieht düster aus, verrät Erickson: „Was hingegen Exner betrifft, so habe ich eher das Gefühl, dass sie wahrscheinlich nicht mehr zurückkommen wird. Meiner Ansicht nach plante sie, diese Pistole für sich selbst zu benutzen. Ihre Mission ist gescheitert“.

 

Raus aufs Meer

Doch wohin mit den Überlebenden, die sich in einer Stadt voller lebender Toten befinden? Die Antwort scheint auf der Hand zu liegen: Raus aufs Meer! In der letzten Folge sahen sie eine Luxusjacht unbewacht an der Küste von L.A. liegen. „Nun, da gibt es einige tausend Schiffe in der Region rund um Los Angeles“, bestätigt Showrunner Dave Erickson gegenüber dem Online-Magazins „Melty“: „Zunächst einmal wird es eine ziemliche Herausforderung sein, überhaupt zu dieser Yacht zu gelangen! Und dann wird die Frage sein: Wenn wir einmal drauf sind, wie wird es dann weitergehen? Dann werden wir nämlich ziemlich schnell feststellen müssen, dass wir nicht die einzigen waren, die auf diese brillante Idee kamen“.

„Fear the Walking Dead“ wird im Sommer 2016 wieder auf unsere Bildschirme zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt