Serien

"Fear the Walking Dead": Star ist untröstlich nach Schock-Ausstieg!

Fear the Walking Dead - Staffel 4
Im Midseason-Finale von "Fear the Walking Dead" kam es zu einem dramatischen Moment: Dieser Star äußert sich jetzt zu seinem Schock-Ausstieg! Richard Foreman

In Staffel 4 von "Fear the Walking Dead" kam es zu einem schockierenden Midseason-Finale und Ausstieg, der die Fans in Aufruhr brachte.

(ACHTUNG SPOILER zur aktuellen Folge)

Dass die erste Hälfte von "Fear the Walking Dead" - Staffel 4 gegenüber der vergangenen Staffel einige Veränderungen mit sich bringen würde, lag nicht nur an der Ankunft von „The Walking Dead“-Darsteller Lennie James. Tatsächlich veränderte sich der Ton der neuen Folgen deutlich und endete mit einem unglaublichen Schock-Ausstieg in Folge 8 von „Fear the Walking Dead“ – Staffel 4.

 

Fear the Walking Dead – Staffel 4: Star äußert sich zu Schock-Ausstieg

Fear the Walking Dead Kim Dickens
Kim Dickens bei "Fear the Walking Dead"          Richard Foreman Jr/AMC

In einem brutalen und emotionalen Midseason-Finale erfuhren Fans, dass ausgerechnet Hauptfigur Madison Clark den Serientod sterben musste. In einem heftigen Kniff enthüllten die Macher, dass es Madison nie aus dem Baseball Stadion rausgeschafft hatte, dass die Vultures mit einer Horde von Untoten angegriffen haben.

Per Walkie-Talkie verabschiedete sich Madison bereits im Vorfeld von Nick und Alicia und warf schließlich die Fackel ins Feuer, die ihren sicheren Tod zu Folge hatte. „Madison“-Darstellerin teilte gegenüber Entertainment Weekly mit, dass sie untröstlich, enttäuscht und schockiert war, als sie die Nachrichten über ihren Serientod von den Machern erfahren hat.

 

Fear the Walking Dead – Staffel 4: Fans reagieren geschockt

Bei den Fans der Serie hat der Serientod jedenfalls heftige Reaktionen und viel wütende Statements hervorgebracht. So reagierten einige der Fans:

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt