X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kino

„Fast X“: Regisseur Justin Lin steigt bei „Fast and Furious“-Finale aus!

Das Finale der „Fast and Furious“-Reihe, das seit letzter Woche unter dem Namen "Fast X" gedreht wird, muss ab sofort ohne Regisseur Justin Lin auskommen.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Fast & Furious Vin Diesel Justin Lin
Foto: 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

Justin Lin (48) gibt den Regie-Posten beim großen „Fast and Furious“-Finale „Fast X“ ab - nur wenige Tage nach dem Drehstart! Das gab er bei Instagram bekannt.

 

"Fast and Furious"-Finale: Justin Lin hört bei "Fast X" auf

„Ich habe die schwierige Entscheidung getroffen, als Regisseur von „Fast X“ zurückzutreten“, schrieb Justin Lin in der Erklärung. Die Trennung geschehe in Einvernehmen mit der Produktionsfirma Universal.

Justin Lin hatte vor „Fast X“ bereits in fünf Filmen der Reihe Regie geführt. Er bedankte sich, dass er in dieser Zeit mit den „besten Schauspielern“ drehen konnte und die „besten Stunts und besten verdammten Verfolgungsjagden“ zeigen konnte.

Lin fügte seinem Rücktritt eine persönliche Note hinzu: „Als Kind asiatischer Einwanderer bin ich stolz, beim Aufbau des diversesten Franchises in der Filmgeschichte geholfen zu haben.“

 

Justin Lin: Grund für "Fast and Furious"-Ausstieg

Der Rückzug des Regisseurs kommt nicht einmal eine Woche, nachdem die Produktion für „Fast X“ gestartet ist. Die Dreharbeiten laufen bereits, unter anderem spielen Vin Diesel, Jason Statham und Michelle Rodriguez wieder mit.

Deadline Hollywood nennt als Grund für Justin Lins Ausscheiden „kreative Differenzen“. Wer die Nachfolge des Regisseurs antritt, ist noch nicht bekannt. Justin Lin wird Produzent des Films bleiben.

„Fast X“ soll weiterhin im Mai 2023 ins Kino kommen.

 

* Affiliate-Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt