Serien

„Fast & the Furious“ wird zur Netflix-Serie

The Fast & the Furious“-Fans haben Grund zu feiern, denn Netflix hat sich die Rechte an der animierten Serien-Version des Action-Franchise gesichert.

"Fast & Furious 7"-Macher: 50 Millionen Dollar für Paul Walkers Tod?
„Fast & the Furious“ wird zur Netflix-Serie

Netflix und DreamWorks Animation Television arbeiten gemeinsam an einer Serie, die als kleiner Bruder der „Fast & Furious“-Action-Filme angesehen werden kann. Denn der Serien-Ableger wird sich nicht um Dom (Vin Diesel) drehen, sondern um dessen jüngeren Cousin Tony Toretto.

Tony, der in den Filmen bislang nicht auftauchte, wird von der Regierung rekrutiert. Er soll eine elitäre Renngruppe infiltrieren, die in kriminelle Machenschaften verwickelt zu sein scheint.

Netflix-Vice Presidentin Melissa Cobb freut sich auf das neue Projekt: „Das 'The Fast & the Furious'-Franchise ist ein globales Phänomen, gefeiert von Zuschauern jeden Alterns, und wir können es kaum erwarten, mit der neuen animierten Serie zu beginnen, die die Spannung, das Herz, den Humor und weltweite Anziehungskraft der Kinofilme einfangen wird.“

Wann es genau soweit sein soll, verriet Netflix bislang nicht. Allerdings müssen wir uns wohl noch etwas gedulden. Schließlich erwarten uns auch noch zwei „Fast & the Furious“-Kinofilme, die jeweils im April 2020 und 2021 in die Kinos kommen sollen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!