Fernsehen

"Fast & Furious 7": Neustart der Produktion möglich

Nach dem Tod von Paul Walker sind die Dreharbeiten zu "Fast & Furious 7“ unterbrochen worden- nun überlegen die Macher einen kompletten Neustart zu wagen.

Eigentlich sollte der Dreh zu "Fast & Furious 7" nach der Thanksgiving-Pause wieder aufgenommen werden, doch leider ist bisher noch nichts daraus geworden, da Filmstar Paul Walker ganz unerwartet bei einem Autounfall starb.

Und nun? Wie soll Crew jetzt verfahren? Paul Walker einfach durch jemanden anders ersetzen? Bisher konnten sich Universal, die Produzenten sowie Regisseur James Wan noch nicht darüber einigen, was nun mit dem Action-Streifen geschehen soll – das berichtet jedenfalls „The Wrap“ und beruft sich auf Insiderquellen.

Eine sehr wahrscheinliche Möglichkeit wäre, das bisherige Material zu verschrotten, den Charakter Brian O´Connor nicht mehr vorkommen zu lassen, und von vorn zu beginnen. Obwohl der Film schon zur Hälfte abgedreht ist, wäre das kein Problem. Denn das Studio ist gegen unerwartete Verluste versichert. Angeblich soll diese Option derzeit überdacht werden.

Was bereits von einigen Seite zu hören ist: Die Idee Walkers Gesicht mittels CGI-Effekte auf einen fremden Körper zu setzen, ist vom Tisch.

Ungeduldige Fans müssen leider noch warten, bis ganz offiziell verkündet wird, was mit dem siebten Teil der Fast & Furious“-Reihe passiert. Außerdem soll die DVD-Veröffentlichung von Fast & Furious 6 in Paul Walkers Namen geschehen. Ein Teil der Verkaufserlöse wird seiner Hilfsorganisation Reach Out WorldWide gespendet, für dich sich Paul Walker vor seinem Tod stark machte.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!