Stars

Ex-Kinderstar Oliver Grimm ist gestorben

Als Kinderstar feierte Oliver Grimm an der Seite von Heinz Rühmann seine ersten Film-Erfolge. Nun ist der Schauspieler im Alter von 69 Jahren gestorben, berichtet die Agentur Schneider-Press. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Ex-Kinderstar Oliver Grimm ist tot
Oliver Grimm wurde an der Seite von Heinz Rühmann berühmt. Nun ist der einstige Kinderstar gestorben. Trampoline/Pro7Sat1MediaAG

Die Karriere im Filmgeschäft wurde ihm in die Wiege gelegt: Als Sohn von Darstellerin Hansi Wendler und des Regisseurs Hans Grimm stand Oliver Grimm bereits 1952 zum ersten Mal vor der Kamera. Nur drei Jahre später folgte der Höhepunkt seiner kurzen Laufbahn als Kinderstar: Neben Heinz Rühmann war er im Alter von sieben Jahren in "Wenn der Vater mit dem Sohne" zu sehen. 

Bis in die Pubertät wirkte Oliver Grimm an zahlreichen weiteren Familienfilmen mit. Im Erwachsenenalter stand er abgesehen von Gastrollen in "Derrick" oder "Schule" vor allem auf Theaterbühnen in Berlin, Zürich und München und entschied sich später, auch hinter den Kulissen aktiv zu sein.

So war der 69-Jährige bis zuletzt als Synchronsprecher tätig, lieh seine Stimme unter anderem Pfiffikus in "Die Schlümpfe und die Zauberflöte", Eskiel in "Kalle Blomquist", Krähe Fummle Drummle "Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" oder synchronisierte für "Asterix bei den Briten".

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!