Fernsehen

Evelyn Burdecki blamiert sich bei „Wer wird Millionär“

Am Donnerstagabend feierte die Quizshow mit Moderator Günther Jauch die 1.500 „Wer wird Millionär?“-Sendung. Mit dabei war auch Evelyn Burdecki.

Evelyn Burdecki blamiert sich bei „Wer wird Millionär“
Evelyn Burdecki am Donnerstagabend zu Gast bei Günther Jauch. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius
Inhalt
  1. „Wer Wird Millionär“ mit Überraschungseffekt
  2. Evelyn Budecki scheitert an zweiter Frage
  3. Den Geldgewinn will der Reality-Star nicht behalten

Als Günther Jauch mit „Wer wird Millionär?“ zum ersten Mal auf Sendung ging, war Evelyn Burdecki gerade mal elf Jahre alt. Nun nahm sie selber auf dem Stuhl Platz und wollte den großen Geldgewinn.

 

„Wer Wird Millionär“ mit Überraschungseffekt

Er geht nie unvorbereitet in eine Show: Günther Jauch macht keinem etwas vor. Für die Jubiläumssendung gestern Abend ließ sich seine Redaktion dann aber etwas ganz Besonderes einfallen. Jauch wusste nicht, wer ihm auf dem Stuhl gegenübersitzen würde oder welche Momente aus dem WWM-Archiv hervorgeholt werden. „Man muss auf alles gefasst sein oder sogar damit rechnen, dass einem die peinlichsten Szenen aus 21 Jahren WWM noch einmal vorgeführt werden“, äußerte er sich noch vor der Show in einem RTL-Interview. Direkt am Anfang der Show wurde er bestätigt: Ein Zusammenschnitt zeigte den 64-Jährigen beim Tanzen, Alkoholtrinken und Herumkriechen auf dem Studioboden.

 

Evelyn Budecki scheitert an zweiter Frage

Als dann plötzlich der Reality-TV-Star ins Studio tritt, staunt Jauch: „Das ist eine richtige Überraschung!“ Doch schon bei der zweiten Frage gerät Evelyn ins Straucheln.: „Steht die Kebekus auf das männliche Geschlecht, gefallen der…a) Piek Könige, b) Hertz Damen, c) Caro Buben und d) Kroiz Asse [sic!]." Eine Anspielung auf Komikerin Carolin Kebekus. Doch die 32-Jährige steht auf dem Schlauch. Verzweifelt versucht Evelyn sich an die Frage heranzutasten: „Eine Kebekus kommt mir irgendwie vor, als wenn es mit dem Körperbau, dem Skelett zu tun hätte.“ Auch ein kleiner Denkanstoß des Quizmoderators hilft ihr nicht auf die Sprünge und so befragt sie schließlich das Publikum. Das war sich zur 100 Prozent einer Meinung und stimmte für Antwort C. Nun wünscht sich Frau Burdecki eine Erklärung und fragt, was denn nun ein Kebekus sei.

 

Den Geldgewinn will der Reality-Star nicht behalten

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Nach Jauchs Aufklärung weiß nun auch Evelyn Burdecki, wer Carolin Kebekus ist. Sie nimmt es mit Humor und stellt klar, dass sie die Komikerin kennt und ihr trainierter Körper ganz und gar nicht einem Skelett ähnelt. Der Rest der Sendung verläuft dann wesentlich besser für das IT-Girl. Nach dem Einsatz ihres Telefonjokers und einer richtigen Antwort von Moderator Daniel Hartwich (42) kommt sie auf einen Gewinn von 15.555 Euro. Diese beachtliche Summe möchte sie für den Neubau von Brunnen im Senegal spenden.  

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt