Stars

Eva Longoria wütend auf Donald Trump

Donald Trump wollte sich für das Amt des Präsidenten bewerben, doch statt sich die Stimmen zu sichern, verärgert er alle aus Mexiko abstammenden Amerikaner. Auch viele Promis fühlen sich durch die rassistische Vorwürfe angegriffen - so auch Eva Longoria.

Eva Longoria
Eva Longoria ist wütend auf Donald Trump. In seiner Rede zur Kandidatur bezeichnete er die Mexikaner als Drogensüchtige, Kriminelle und Vergewaltiger. / Getty Images


Eigentlich wollte Eva Longoria sich nicht über die rassistische Rede zur Kandidatur von Donald Trump äußern. Dieser bezeichnete das mexikanische Volk – zumindest einen Großteil – als Drogensüchtige, Kriminelle und Vergewaltiger. Dass er damit sämtliche mexikanisch-stämmige Mexikaner in eine Schublade steckt, ist ihm wohl klar. Bei Twitter schrieb er: "Ich liebe das mexikanische Volk, aber Mexiko ist nicht unser Freund. […] Kämpft!“

Eva Longoria ist nach der Rede sauer und vergleicht Trumps Aussage mit Hitler: „Hitler hat eine Nation mit Worten angetrieben, nur mit Worten. Deshalb muss man diese Gegenreaktion erwarten. Wenn du so etwas sagst, dann musst du eine Gegenreaktion erwarten.“ Und nicht nur Eva Longoria ist wütend. Ricky Martin twitterte: „Viel Hass und Ignoranz in Deinem Herzen @realDonaldTrump.“

Ob ihm diese rassistische Rede Stimmen einbringt? Promis, wie Eva Longoria und Ricky Martin hat er auf jeden Fall nicht auf seiner Seite.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!