Stars

Eva Benetatou packt aus: Chris hilft ihr nicht!

Eva Benetatou erklärt, dass Chris Broy offensichtlich doch nicht bei der Geburt im Kreissaal dabei war.

Sommerhaus Eva Benetatou
Eva Benetatou erklärt, dass Chros Broy offensichtlich doch nicht bei der Geburt im Kreissaal dabei war. Foto: TVNOW

Noch vor wenigen Tagen war völlig unklar, ob die hochschwangere Eva Benetatou ihren Ex-Freund Chris Broy zur Geburt in den Kreissaal lassen würde. Nur wenige Wochen vor der Geburt beendete er die Beziehung mit ihr nach einem Dreh für „Kampf der Realitystars“ in Thailand. Kurz nach dem Dreh kursierten auch schon die ersten Gerüchte, dass Chris etwas mit seiner Show-Kollegin Jenefer Rili gehabt haben soll. Auch Eva schien diese Vermutung zu teilen.

 

Eva Benetatou & Chris Broy: Er war nicht im Kreissaal!

Trotzdem wirkte alles so, als würden die beiden sich des Kindes Willen zumindest freundschaftlich einigen können. Nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes George Angelos am 26. Juni, schrieb Chris auf Instagram: „Die letzten Tage waren die verrücktesten, emotionalsten und schönsten in meinem Leben. Ich bin einfach Vater geworden! Und es ist ein unbeschreibliches Gefühl“ und postete dazu ein Bild mit dem kleinen Fuß seines Sohnes. Weiter schreibt er: „Trotz allem was passiert ist, bekommen wir das gut hin – auch dafür bin ich sehr dankbar. Ich freue mich auf alles, was jetzt kommt und wir schauen positiv in die Zukunft.“

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein, nach allem was zwischen den beiden vorgefallen war! Und tatsächlich musste Eva nun einiges richtigstellen: „Also Leute, Chris war bei der Entbindung nicht dabei. Er war im Krankenhaus, er durfte, als der Kleine auf die Welt kam, ihn auch direkt sehen. Aber an sich hat meine Mama Händchen gehalten.“ Und auch im Alltag scheint Chris nicht wirklich eine Hilfe zu sein: „Nein, der Chris hilft uns im Alltag nicht. Er hat uns bisher, seitdem der Kleine da ist, ein, zwei Mal besucht für zwei Stündchen. Alles andere mache ich mit meiner Mama, Tante oder mit Freunden, die mich unterstützen“, berichtet sie auf Instagram.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt