News

ESC | Endgültig! Darum darf dieses Land darf 2021 nicht antreten

Auf Grund wiederholter Verstöße gegen die Regeln des ESC, wird dieses Land nun ausgeschlossen.

Eurovision Song Contest 2020
Dieses Land wird nach wiederholten Verstößen vom ESC ausgeschlossen. Foto: NDR/EBU

Der „Eurovision Song Contest“ zeichnet sich dadurch aus, ein unpolitischer Musik-Contest zu sein, daran müssen sich natürlich auch die jeweiligen Länder mit ihren Song-Beiträgen halten. Belarus (Weißrussland) hat nun wiederholt gegen diese Regel verstoßen und wurde deshalb vom diesjährigen ESC in Rotterdam ausgeschlossen, das teilte die Europäische Rundfunkunion am Freitagabend mit.

 

ESC: Belarus wird endgültig vom Wettbewerb ausgeschlossen

Schon im letzten Jahr war der eingereichte Song „Ja nauchu tebja“ („Ich werde es dir beibringen“) der Band Galasy ZMesta von der Kommission nicht zugelassen worden, da er den „nicht-politischen Charakter des Wettbewerbs infrage stellt.“ Besonders die Zeile „Ich werde dir beibringen, nach der Melodie zu tanzen“ war von vielen als Verhöhnung der Protestbewegung gegen den letzten Diktator der EU, Alexander Lukaschenko, gesehen worden.

Nun wurde ein neuer Song eingereicht, der ebenfalls nicht zugelassen wurde, da er den Wettbewerb instrumentalisiert und ihn in Verruf bringen würde. Demnach habe es die Rundfunkgesellschaft von Belarus versäumt, „innerhalb der verlängerten Frist einen teilnahmeberechtigten Beitrag einzureichen.“ Infolgedessen wird Belarus nun vom ESC ausgeschlossen.

 
 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt