Kino

Erstes Foto von Christian Bale als Moses

Erstes Foto von Christian Bale als Moses
Erstes Foto von Christian Bale als Moses (Fox) Fox

Es soll keinen Dark Knight nach mir geben! Nach diesem Gebot präsentiert Christian Bale die anderen zehn - als Moses in Ridley Scotts "Exodus".

Der Monumentalfilm feiert 2014 sein Comeback. Gleich zwei wuchtige Bibel-Verfilmungen gibt es zu bestaunen: "Black Swan"-Regisseur Darren Aronofsky läßt seinen "Noah" auf der Sintflut surfen und Altmeister Ridley Scott nimmt sich mit "Exodus" die Moses-Geschichte vor. Kürzlich zeigte sich "Noah"-Darsteller Russell Crowe als kahlköpfig-exzentrischer Arche-Schnitzer, nun legt Ex-"Dark Knight" Christian Bale hoch zu Ross nach; mit dem ersten Foto, das ihn als Ägypter-Schreck Moses zeigt: Hoch zu Ross an einer pharaonischen Großbaustelle.

 

Sigourney Weaver als Pharonen-Mutti

Wie man monumental dreht, weiß Scott spätestens seit "Gladiator" (den er mit Russell Crowe drehte). Er inszeniert seinen "Exodus" nicht als Bibelstunde wie das Moses-Epos "Die zehn Gebote" von 1956 mit Charlton Heston und Yul Brynner, sondern als Lehrstück für Zivilcourage - mindestens aber genauso wuchtig. Den Gegenspieler auf dem Pharaothron gibt Joel Edgerton als Ramses. Sigourney Weaver und John Turturro sind seine königlichen Eltern Tuya und Seti. Aaron Paul tobt sich in Moses Gefolgschaft aus und Ben Kingsley ist ein jüdischer Gelehrter. Derzeit bildet er in den Kinos den "Medicus" weiter. "Exodus" startet an Weihnachten 2014. Lange davor, nämlich bereits am 3. April 2014, sticht "Noah" in See.



Tags:
TV Movie empfiehlt