Kino

Ericson Core führt Regie bei "Gefährliche Brandung"-Remake

Ericson Core führt Regie bei "Gefährliche Brandung"-Remake
Ericson Core führt Regie bei "Gefährliche Brandung"-Remake

Es scheint gängige Praxis, dass jeder Film, der mindestens halbwegs erfolgreich war, noch einmal neu gedreht wird. Auch Kathryn Bigelows

Es scheint gängige Praxis, dass jeder Film, der mindestens halbwegs erfolgreich war, noch einmal neu gedreht wird. Auch Kathryn Bigelows Gefährliche Brandung ist vom Remake-Bannstrahl getroffen worden. Schon vor einiger Zeit gab Alcon Entertainment bekannt, dass an der Neuverfilmung Point Break gearbeitet wird. Doch danach wurde es sehr ruhig um das Projekt, und manch einer hoffte wohl schon, dass das Vorhaben auf Eis gelegt wurde. Zu früh gefreut: Mit Ericson Core wurde gerade erst ein Regisseur verpflichtet, der die Neuauflage des Actionkrimis aus dem Jahr 1991 drehen soll. Wem der Name Ericson Core nichts sagt, der muss sich deswegen nicht schämen. Als Filmregisseur ist er bisher eigentlich nur durch die Sportlerbiografie Unbesiegbar - Der Traum seines Lebens aufgefallen. Mit Action kennt Ericson Core sich aber dennoch aus, denn er war Kameramann bei Fast & Furious und Daredevil. Ob das ausreicht, um sich einen Film von Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow vorzunehmen und neu zu verfilmen? Zumindest bringt der Drehbuchautor etwas mehr Erfahrung mit als der Regisseur: Kurt Wimmer (Gesetz der Rache, Salt, Total Recall) wird das Skript schreiben. Die Dreharbeiten des "Gefährliche Brandung"–Remakes werden voraussichtlich Ende 2013 beginnen. Jetzt müssen nur noch die Schauspieler gecastet werden. Keine leichte Aufgabe, denn das Original hatte mit Keanu Reeves und Patrick Swayze zwei ausgezeichnete Hauptdarsteller. Schwierig dürfte vor allem die adäquate Besetzung des surfenden Verbrechers Bodhi werden, der vom charismatischen Swayze großartig verkörpert wurde. Die Messlatte für das Remake liegt – das steht fest – ganz schön hoch.


Tags:
TV Movie empfiehlt