Stars

Erfolgloser als Leonardo DiCaprio: Das sind die großen Oscar-Verlierer

Filmindustrie und Fans leiden mit ihm: Fünfmal wurde Leonardo DiCaprio bereits für den legendären Acadamy Award nominiert, fünfmal ging er leer aus. Doch keine Sorge, Leo! Wir haben zahlreiche Kollegen gefunden, die bisher noch erfolgloser waren als du.

Leonardo DiCaprio, Oscars, Verlierer, Nominierungen, Oscar-Verlierer, Loser
Wird Leonardo DiCaprio mit "The Revenant" endlich seinen ersten Acadamy Award gewinnen? / Getty Images

Am 28. Februar drückt die Welt dem „Titanic“-Star die Daumen. Mit seiner Rolle in „The Revenant“ darf der 41-Jährige zum sechsten Mal auf einen Goldjungen in der begehrten Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ hoffen.

Doch Leo ist mit seinem Schicksal nicht allein. Auch andere Hollywood-Größen warten nach mehrfacher Nominierung noch immer auf ihren ersten Oscar.

Glenn Close führt mit ihren sechs Nominierungen die Liste der erfolglosen Schauspielerinnen an. Dicht gefolgt von Amy Adams, die wie Leo fünfmal gegen die Konkurrenz verlor. Obwohl die Grande Dame Meryl Streep die meistnominierte Schauspielerin aller Zeiten ist (insgesamt 19 Mal), gewann sie mit ihren drei Auszeichnungen im Schnitt nur jede sechste Nominierung.  

Amy Adams, Oscars, Nominierungen
Amy Adams: Kein Goldjunge für ihre Rollen in "American Hustle" oder "The Master"/ Getty Images

Der bisher erfolgloseste Hauptdarsteller ist der 2013 verstorbene Schauspieler Peter O’Toole. Nach acht verlorenen Nominierungen erhielt der Ire 2003 den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk.

Peter O'Toole, Oscars
Glänzende Rollen in "Venus" und "Der Löwe im Winter": Peter O'Toole / Getty Images

Absoluter Spitzenreiter der Liste ist der amerikanische Tontechniker Kevin O’Connell. Mit seiner Arbeit für Filme wie „Top Gun“, „Pearl Harbor“ und „Transformers“ wurde er insgesamt 20-mal nominiert, durfte den Preis jedoch kein einziges Mal in Empfang nehmen.

Auch Kameramann Roger Deakins, der für tolle Bilder in „Fargo“, „Thirteen Days“ und „No Country for Old Men” sorgte, hofft trotz 12 Nominierungen noch immer auf den Award. In diesem Jahr erhält er mit dem Film „Sicario“ die nächste Chance.

Dass die Oscars nicht allein über die filmgeschichtliche Bedeutung  entscheiden, beweist das Schicksal von Regie-Legende Alfred Hitchcock, der auch nach seiner sechsten Nominierung keinen Preis mit nach Hause nehmen durfte. „Immer nur Brautjungfer, nie die Braut“, kommentierte Hitchcock daraufhin seine Oscar-Geschichte.

Alfred Hitchcock, Oscars, Nominierungen

Auch für Alfred Hitchcock gab es keinen Oscar/ Getty Images



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!