close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

"Emotionale Zeit": Ronja Forcher spricht über Ende des "Bergdoktors"

Bald startet der Dreh zur 16. "Bergdoktor"-Staffel. Wie lange wird es die Serie wohl noch geben? Wenn das Ende naht, wird sie das aufwühlen, glaub Ronja Forcher.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
"Der Bergdoktor"-Lilli: Schockierendes Unfall-Drama! | Vorschau Staffel 11, Folge 7
Ronja Forcher wird auch in der 16. "Bergdoktor"-Staffel zu sehen sein. Foto: Instagram/Ronja Forcher

Anfang Mai beginnen die Dreharbeiten für die 16. Staffel von "Der Bergdoktor". Wieder mit dabei sein wird auch Ronja Forcher, die seit 2008 als Lilli Gruber vor der Kamera steht. Viel nach außen gesickert ist noch nicht über die Geschehnisse in den neuen Folgen, dennoch können wir uns wohl auf ein neues Kapitel in Lillis Leben gefasst machen. Nachdem sie mit ihrem Freund Robert Schluss gemacht hat, wird sie sich nun vermutlich auf ihre berufliche Zukunft konzentrieren - und die liegt in der Medizin, wie Lilli in Staffel 15 festgestellt hat. 

Auch in der Talkshow "Riverboat", in der die Darstellerin vor ein paar Tagen zu Gast war, ließ sie noch keine weiteren Details zur Handlung durchblicken. Allerdings kann sie es kaum noch erwarten, dass es mit dem Drehen schon bald wieder losgeht. Dabei gab es mal eine Zeit gab, in der sie keine Lust mehr hatte, nur noch auf die "Bergdoktor"-Rolle reduziert zu werden und am liebsten hingeworfen hätte! "Dadurch, dass ich das mache, seit ich neun bin, gab es den Moment auf jeden Fall. Jetzt habe ich ihn aber überwunden", so die 25-Jährige.

Weiter schwärmt sie: "Ich weiß es einfach sehr zu schätzen, was wir da haben als Filmfamilie und Fangemeinde. Und jetzt kann ich mein Privileg auch sehr dankbar annehmen und ich spiele die Rolle wahnsinnig gerne. Und ich mag die Menschen, die den 'Bergdoktor' schauen, so gern, das sind so liebe Menschen! Das verlässt man nicht einfach so."

Auch interessant:

 

Ronja Forcher: Wenn "Bergdoktor" endet, wird es "emotional"

Ein paar Kolleg:innen haben sich in den letzten Jahren aber dennoch verabschiedet. So wie Simone Hanselmann und Ines Lutz, die im 15. Staffelfinale ihren letzten Auftritt hatten. "Die, die gegangen sind, sind freiwillig gegangen, aber auch das ist traurig. In der letzten Staffel haben uns ja zwei Kolleginnen verlassen. Wir als Ensemble vermissen diese Menschen, weil wir verbringen schon viel Zeit mit ihnen", so Ronja, die "Der Bergdoktor" und sein Cast den Großteil ihres Lebens begleitet haben. 

Umso aufwühlender wird es eines Tages werden, wenn "Der Bergdoktor" ein Ende findet. "Ich habe mir auch schon gedacht: Bist du narrisch! Irgendwann in 40 Jahren werde ich dasitzen und auf die Zeit zurückblicken. Jetzt ist das halt so Alltag, es ist jetzt halt so, das ist das Leben, man dreht und es kommen neue Folgen. Irgendwann dann nicht mehr, naturgemäß. Ich glaube, das wird eine sehr emotionale Zeit werden irgendwann", ist sich Ronja sicher. 

Fürs Erste wird es aber glücklicherweise nicht so sein und uns jede Menge neue Folgen und Abenteuer auf dem Gruberhof und in Ellmau erwarten! Was in Staffel 16 auf unsere Fanlieblinge zukommt, erfahrt ihr hier:

 

*Affiliate-Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt