Stars

Emmy-Gewinner Michael Stevens ist tot

Wieder ist ein Sprössling einer Hollywood-Dynastie von uns gegangen: Michael Stevens war Filmemacher und trat damit in die Fußstapfen seines Vaters und Großvaters. Letzte Woche ist er gestorben.

Michael Stevens tot
Michael Stevens wurde nur 48 Jahre alt /Getty Images

Wie die Stevens-Familie knapp eine Woche später mitteilte, verstarb Michael Stevens bereits letzten Donnerstag (15.10.) in einem Krankenhaus in Los Angeles. Der Emmy-Gewinner starb während Behandlungen gegen Krebs. An welcher Form der tückischen Krankheit er litt, wude nicht genannt. Michael Stevens wurde nur 48 Jahre alt.

Stevens wurde am 21. November 1966 in Washington D.C. geboren. Am Anfang seiner Karriere arbeitete er viel mit seinem Vater George Stevens Jr. zusammen und produzierte gemeinsam mit ihm diverse Episoden der "AFI Life Achievement Awards" im TV, wo unter anderem Elizabeth Taylor, Jack Nicholson, Steven Spielberg und Clint Eastwood geehrt wurden. 1998 war er Regieassistent beim Spielfilm "Der schmale Grat". 

Zwischen 2009 und 2013 bekamen er und sein Vater für die Produktion der jährlichen TV-Show "The Kennedy Center Honors" den Primetime Emmy. Stevens hinterlässt seine Ehefrau Alexandra Gifford und die gemeinsamen Kinder John (11) und Lily (10).



Tags:
TV Movie empfiehlt