Fernsehen

Emma Watson verrucht und sexy in "The Bling Ring"

Wer bei Emma Watson immer noch an Hermine Granger aus den "Harry Potter"-Filmen denkt, muss sich ganz schnell umorientieren. Denn das Spielen von Strebern und Bücherwürmern hat die Hollywood-Schönheit längst abgelegt. Für "The Bling Ring" zieht sie ganz andere Saiten auf.

Schon in dem Streifen "Vielleicht lieber morgen" zeigte Emma Watson (22), dass sie nicht nur die liebe, sittsame Hermine aus "Harry Potter" ist. Als betrunkener Teenie ließ sie sich in dem Film zum Sound von David Bowie (66) den Wind durch die Haare wehen. Doch für "The Bling Ring" geht sie noch einen Schritt weiter.

Das neueste Projekt von Sofia Coppola (41) beruht auf einer wahren Story – um genau zu sein auf einem Artikel in der Zeitschrift "Vanity Fair", wie der "Hollywood Reporter" berichtet. Dieser handelt von vier Mädchen und drei Jungs, die zwischen 2008 und 2009 in die Häuser bekannter Hollywood-Schauspieler einbrachen und diverse Luxusgegenstände mitgehen ließen. Unter den Opfern befanden sich damals Lindsay Lohan (26), Orlando Bloom (36), Miranda Kerr (29) und Paris Hilton (32) – letztere Dame soll in "The Bling Ring" sogar eine Gastrolle übernehmen.

Emma Watson wird in die Rolle einer der Luxus-Langfinger schlüpfen und macht dabei im ersten Trailer eine äußerst sexy Figur. Da wird sich lüstern über die Lippen geleckt und ungeniert ein Schmuckstück nach dem andern in die Tasche gesteckt. Zum modernen Robin Hood werden die jungen Banditen dann allerdings nicht. Das "hart erwirtschaftete" Geld fließt vielmehr in jede Menge Drinks, teure Klamotten und natürlich auch Drogen. "The Bling Ring" ist zwar schon im Kasten, doch ein Termin für den Kinostart steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt