Stars

Emma Watson: Sollte sie gekidnappt werden?

Momentan dreht Emma Watson im englischen Surrey die Realverfilmung von Disneys "Die Schöne und das Biest". Nun gibt's große Verwirrung um ein Komplott im Umfeld der Schauspielerin!

Emma Watson
Nicht mal am Set sicher? Laut einer Zeitung sollte Emma Watson gekidnappt werden! Getty Images

Eigentlich sind Filmstudios bestens bewacht, um Neugierige und Kriminelle von ihren Millionen-Produktionen fernzuhalten. Doch was tut man, wenn die Kriminellen unter den eigenen Leuten zu finden sind und die es auf die Hauptdarstellerin abgesehen haben? Was wie ein Drehbuch aus Hollywood klingt, ist jetzt am Set von Emma Watsons neuem Film geschehen. Laut "The Sun" unterhielten sich zwei Studio-Mitarbeiter darüber, den "Harry Potter"-Star zu kidnappen oder sie zu bestehlen.

Ein aufmerksamer Taxi-Fahrer bekam das Gespräch der Verschwörer mit und berichtete alles seinem Chef, der daraufhin das Filmstudio informierte. Daraufhin sollen die Sicherheitsmaßnahmen am Set erhöht worden sein und es sei veranlasst worden, dass ein Bodybuard vor Watsons Trailer postiert wurde.

 

Wahr oder erfunden?

Doch nun gibt es eine interessante Wendung im Fall: Sprecher der Schauspielerin bestreiten, dass es eine derartige Bedrohung gegeben habe. "Die Geschichte wurde von der Produktion untersucht und als gegenstandslos und unwahr befunden." Auch die Polizei vor Ort erkärte, dass ihnen nie etwas gemeldet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt