Sport

Emiliano Sala: DAS waren seine letzten Worte vor dem Flugzeugabsturz

Am Montagabend verschwand ein Kleinflugzeug unter anderem mit Fußballprofi Emiliano Sala an Bord. Nun tauchten seine letzten Worte per Whatsapp auf.

Emiliano Sala
Emiliano Sala wechselte letzte Woche vom FC Nantes zu Cardiff City. getty images
 

Von Nantes nach Cardiff

Gerade erst hatte der 28. jährige Argentinier seinen nächsten Karriereschritt gewagt. Der Wechsel vom französischen Fußballklub FC Nantes in die Premiere League nach England zu Cardiff City  stand fest. In Frankreich hatte er sich schon von den Freunden und Fans verabschiedet und stieg am Montagabend in den Flieger nach Cardiff.

 

Suche ohne bisherigen Erfolg

Sala, ein weiterer Passagier und der Pilot samt der Maschine verschwanden seit dem spurlos, als sich das Kleinflugzeug nahe der Kanalinsel Guernsey befand. Die bisherige Suchaktion der Polizei mit Hubschraubern umfasst nun schon mehr als 1.000 Quadratmeter, jedoch ohne Erfolg. "Einige schwimmende Objekte wurden im Wasser gesichtet. Wir konnten allerdings nicht feststellen, ob sie von dem vermissten Flugzeug stammen. Wir haben auch keine Anzeichen der Menschen an Bord gefunden." Die Polizei strahlt nicht allzu viel Optimismus aus: "Wenn sie auf dem Wasser gelandet sind, stehen die Überlebenschancen leider schlecht."

 

Seine letzten Worte aus dem Flieger

Das letzte Lebenzeichen von Emiliano Sala ist eine Sprachnachricht aus dem Flugzeug an seine Familie und Freunde. Darin sagte er:  "Ich bin in einem Flugzeug, das aussieht, als würde es auseinanderfallen, und ich bin auf dem Weg nach Cardiff. […] Wenn Ihr in anderthalb Stunden nichts von mir hört: Ich weiß nicht, ob die jemanden schicken, sie werden mich ohnehin nicht finden. Papa, ich habe solche Angst."

 

Fans gedenken ihrem Star

Am gestrigen Abend versammelten sich die Fans seines Ex-Klubs Nantes, um ihm mit Gesang und Gebeten zu gedenken. Knapp viereinhalb Jahre für den französischen Erstligaklub, bevor er letzte Woche für 17 Millionen Euro zum  Rekordtransfer des Cardiff City wurde.

Auch wenn diese Suche bis dato erfolglos war, ist die Küstenwache noch immer im Einsatz, um die Passagiere und das Flugzeug endlich zu finden.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!