Kino

Emile Hirsch ist "Blues Brother" Belushi

Emile Hirsch ist "Blues Brother" Belushi
Emile Hirsch ist "Blues Brother" Belushi (Kurt Krieger/Universal) Kurt Krieger/Universal

Das Leben John Belushis wird verfilmt - und Emile Hirsch darf die exzessive Hälfte der "Blues Brothers" spielen.

Als entfesselte Hälfte der "Blues Brothers" wurde John Belushi zur Legende. Damit er auch garantiert in Erinnerung bleibt, produziert Kumpel Dan Aykroyd einen Film über das Leben des Schauspielers und Musikers. Die Hauptrolle in "Belushi" hat nun Emile Hirsch ergattert. Dabei stach der 28-jährige neben anderen sogar Joaquin Phoenix aus, der immerhin für 'seinen' Johnny Cash in "Walk the Line" einen Oscar abräumte. Im Film spielt Hirsch den späten John Belushi, was bedeutet, dass er dessen exzessiven Lebensstil darstellen muss. Mit Top-Rollen in "Speed Racer" und "Girl Next Door" sah es für Emile Hirsch zunächst für eine Traumkarriere in Hollywood aus. Doch beide Filme floppten. Hirsch musste sich mit guten Leistungen in Independent-Produktionen wieder einen Namen machen.

 

Die dunkle Seite des amerikanischen Traumes

Das bekam er hin. In "Alpha Dog - Tödliche Freundschaften", "Into the Wild" und "Killer Joe" zeigte Emil Hirsch sein Potential - demnächst darf er sogar an der Seite von Mark Wahlberg im hoch gehandelten "Lone Survivor" mitmischen. Das Drehbuch zum filmischen Denkmal John Belushis entstand nach der Vorlage der Biografie "Belushi" von Witwe Judith Belushi Pisano. Autor Steven Conrad ("Das Streben nach Glück") verfasste das Skript und wird auch Regie führen. Neben dem biografischen Aspekt soll "Belushi" auch eine Parabel sein - für die dunkle Seite des amerikanischen Traumes. John Belushi starb am 5. März 1982 an einer Überdosis Drogen. Er wurde nur 33 Jahre alt.



Tags:
TV Movie empfiehlt