Fernsehen

EM 2016: Entwarnung bei Jonas Hector!

Jonas Hector hat bei dieser EM noch keine Minute verpasst. Sein Einsatz gegen Italien war zuletzt gefährdet. Denn der Verteidiger konnte nicht am Training teilnehmen.

Jonas Hector
Ein wichtiger Teil der DFB-Elf: Linksverteidiger Jonas Hector (Foto: gettyimage)

Hector ist wichtig

Auf den Außenverteidigerpositionen ist die DFB-Elf nicht so stark besetzt wie in anderen Mannschaftsteilen. Rechts verteidigt seit zwei Spielen der gelernte Mittelfeldspieler Joshua Kimmich. Er rückte für Benedikt Höwedes ins Team, wird wohl auch gegen Italien spielen. Die linke Abwehrseite ist dagegen fest in der Hand von Jonas Hector. Der Kölner hat auf seiner Position praktisch keine Konkurrenz, stand in jedem EM-Match auf dem Rasen. Und er machte seine Sache ausgesprochen gut!

Einsatz gegen Italien fraglich

Zuletzt musste Hector jedoch beim DFB-Training aussetzen. Der Grund: Eine Infektion der Atemwege. Sein Einsatz im Viertelfinal-Knaller gegen Italien war deshalb fraglich. Gestern gab Teammanager Oliver Bierhoff bekannt, dass alle 23 Spieler des Kaders fit seien. Also auch Schlüsselspieler Hector! Das sorgt für große Erleichterung bei den deutschen Fans. Denn gegen den taktisch starken Italiener braucht Deutschland am Samstagabend einen funktionierenden Abwehrverbund.

Keine News zum EM-Viertelfinale verpassen? HIER klicken!

Bei der EM spielen haufenweise Topstars. Wir zeigen euch in unserem Ranking die 5 teuersten Spieler des Turniers und verraten außerdem, wie viel Kohle Ronaldo und Co kassieren:

 

Von Caspar Winkelmann


 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt