Fernsehen

EM 2016: Alle Viertelfinal-Spiele im Überblick

Deutschland steht im EM-Viertelfinale! Die DFB-Elf gewann 3:0 gegen die Slowakei - jetzt wartet Italien

Mario Gomez jubelt
Jubelt Mario Gomez auch noch im Viertelfinale der EM gegen Italien? (Bild: gettyimage)

Sieg gegen die Slowakei

Gegen die Slowakei zeigte Deutschland die beste Turnierleistung! Die Mannschaft von Jogi Löw dominierte das Spielgeschehen: Hinten hielt die Abwehr rund um den genesenen Jerome Boateng dicht und vorne brannten Draxler, Gomez und Co ein Feuerwerk ab. Gerade Julian Draxler zeigte eine ganz starke Leistung und unterstrich eindrucksvoll, weshalb Löw ihn anstelle von Mario Götze spielen ließ. Das Ergebnis: Ein Tor und eine Vorlage! Außerdem dribbelte der junge Wolfsburger seinen Gegenspieler reihenweise Knoten in die Beine. In dieser Verfassung zählt die DFB-Elf zweifelsohne zu den Top-Favoriten auf den EM-Titel. Das Viertelfinale mit deutscher Beteiligung steigt am 2. Juli um 21:00 Uhr!

Deutschland gegen Italien 7:6 n.E.

Im anderen Achtelfinale zwischen Italien und Spanien wurde der deutsche Gegner fürs Viertelfinale ermittelt. Italien bezwang den amtierenden Europameister Spanien äußerst souverän mit 2:0. Da wartet ein echter Brocken auf das deutsche Team! Denn die Italiener zeigten eine taktische Mesiterleistung mit einer perfekten Balance zwischen Offensive und Defensive. Vor allem die große Erfahrung von Spielern wie Chiellini oder Buffon ist ein großer Trumpf.

Unsere Prognose

Das Spiel gegen Italien ist der Showdown des Turniers! Die beiden bislang stärksten Teams stehen sich hier gegenüber. Wir meinen, dass es ein klassisches Fifty-Fifty-Spiel werden wird, bei dem alles möglich ist. Die deutsche Mannschaft wird vor allem auf seine Offensivspieler angewiesen sein, um Lücken in den betonartigen italienischen Abwehrverbund reißen zu können. Pikant ist, dass noch nie ein deutsches Team ein Pflichtspiel gegen Italien gewinnen konnte. Also, Jungs: Das wird jetzt höchste Zeit!

Die weiteren Viertelfinals

Polen gegen Portugal (30, Juni, 21:00 Uhr)

Wales gegen Belgien (1. Juli, 21:00 Uhr)

Frankreich gegen Island (3. Juli, 21:00 Uhr)

Polen gegen Portugal 3:5 n.E.

Wann? Am 30. Juni um 21:00 Uhr in der ARD.

Ausgangslage: Polen ist mit viel Dusel gegen die Schweiz im Elfmeterschießen weiterkommen. Was das Team drauf hat, zeigten Lewandowski und Co in der Gruppenphase beim 0:0 gegen Deutschland. Portugal setzte sich im Achtelfinale hauchzart mit 1:0 gegen Geheimfavoriten Kroatien durch. Trotz Edeltechnikern wie Ronaldo, Nani und Quaresma kann Portugal auch fighten. Gegen Polen obliegt den Südeuropäern jedenfalls die Favoritenrolle. Es wird wohl ein recht enges Spiel werden, ein Elfmeterschießen ist nicht unrealistisch. Geleitet wird das Spielgeschehen vom deutschen Schiedsrichter Dr. Felix Brych.

Duell des Tages: Ronaldo gegen Lewandowski. Die beiden Stürmer zählen auf ihren Positionen zu den Besten weltweit und sind die Topstars in ihren Nationalmannschaften. Welcher Offensivspezialist das bessere Spiel machen wird, hängt wohl von der jeweiligen Tagesform ab. Spannend wird es auf jeden Fall. 

ERGEBNIS: Portugal gewann mit 5:3 nach Elfmeterschießen gegen Polen. Nach 90 und 120 Minuten hatte es noch 1:1 gestanden. Polen erwischte einen Traumstart: Nach nur zwei Minuten sorgte Top-Star Robert Lewandowski für die 1:0-Führung. Portugals Mittelfeldtalent Renato Sanches glich in der 33. Minute sehenswert aus. Cristiano Ronaldo zeigte keine außergewöhnliche Leistung. Im Elfmeterschießen zeigte Portugal dann keine Nerven und verwandelte alle Schüsse, während der Ex-Dortmunder Jakub B?aszczykowski seinen Elfmeter vergab. Portugal steht damit im Halbfinale und trifft auf den Sieger des Duells zwischen Wales und Belgien.

Wales gegen Belgien 3:1

Wann? Am 1. Juli um 21:00 Uhr im ZDF.

Ausgangslage: Wales ist neben Island die Überraschungsmannschaft des Turniers. Die Briten meisterten die Gruppenphase souverän, kamen im Achtelfinale gegen Nordirland weiter. Belgien zählte im Vorfeld zu den Top-Favoriten. Das Team steht in der FIFA-Rangliste ganz weit oben, hat mit De Bruyne, Hazard oder Witsel echte Topstars in seinen Reihen. Im Viertelfinale spielten die Belgier groß auf und schickten Ungarn mit einem deutlichen 4:0 nach Hause. Gegen Underdog Wales sind die Belgier zum Siegen verdammt, ein Ausscheiden wäre eine echte Peinlichkeit.

Duell des Tages: Bale gegen Hazard. Die beiden Flügelstürmer machen beide einen richtig guten Job. Wales ist extrem abhängig von Gareth Bale, der bei Real Madrid kickt. Hazard spielt bei EM zwar nicht ganz so fulminant auf, hat dafür aber technisch und taktisch sehr starke Mitspieler an seiner Seite.

Frankreich gegen Island 5:2

Wann? Am 3. Juli um 21:00 Uhr im ZDF.

Ausgangslage: Kein anderes Team erfährt bei der EM so eine große Sympathie wie Island. Der Außenseiter spielt trotz bescheidener Mittel groß auf, überzeugt mit Kampfkraft und Teamgeist. Im Achtelfinale gewannen die Insulaner spektakulär gegen England. Frankreich mühte sich dagegen gegen Irland zu einem 2:1-Sieg. Der Gastgeber ist noch nicht so im Turnier drin - und trotzdem der turmhohe Favorit im Viertelfinale. Viel wird davon abhängen, ob die Isländer wieder über 90 oder gar 120 Minuten voll konzentriert bleiben können.

Duell des Tages: Island gegen Griezman, Pogba und Co. Im Team der Nordlichter gibt es keinen echten Star. Dafür eine enorme mannschaftliche Geschlossenheit. Frankreich trumpft dagegen mit Einzelkönnern wie Antoine Griezman, Paul Pogba oder Kingsley Coman auf. Dafür stehen die Gastgeber enorm unter Druck, während für Island dieses Viertelfinalmatch bereits ein Riesen-Erfolg ist. 

Kein Tor verpassen? Spielplan klicken!

Bei der EM spielen haufenweise Topstars. Wir zeigen euch in unserem Ranking die 5 teuersten Spieler des Turniers und verraten außerdem, wie viel Kohle Ronaldo und Co kassieren:

 

Von Caspar Winkelmann

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt