Fernsehen

EM 2016: Deutschland im Achtelfinale

Deutschland hat die Gruppenphase der EM souverän überstanden und steht im Achtelfinale gegen die Slowakei. Alle wichtigen Infos  findet ihr hier.

Im Achtelfinale gegen die Slowakei

Deutschland trifft im Achtelfinale auf die Slowakei. Das K.O.-Spiel steigt am Sonntag, 26. Juni, um 18:00 Uhr. Übertragen wird die Partie im Free-TV: Das ZDF hat sich das erste deutsche K.O.-Spiel gesichert. Wer live vor Ort sein möchte, hat Pech - Karten gibt es nicht mehr! Die Slowaken könnten dabei zum Problem für Jogis Jungs werden. Brisant: Erst vor Kurzem hagelte es eine 1:3-Klatsche gegen die technisch starken Osteuropäer! 

Starke Leistung gegen Nordirland

Gegen Nordirland zeigte die DFB-Elf mit Abstand ihr bestes EM-Spiel. Die Defensive wirkte sehr solide und gerade der für Benedikt Höwedes ins Team gerutschte Joshua Kimmich zeigte eine tolle Leistung. Offensiv brannten Müller, Gomez und Co ein echtes Feuerwerk ab. Einziger Kritikpunkt: Die Chancenverwertung war nicht optimal - eigentlich hätte das DFB-Team mindestens 3:0 gewinnen müssen.  

Weitere Achtelfinals

Der größte Knaller des Achtelfinales dürfte das Spiel Spanien gegen Italien sein. Beide Teams gelten als Favoriten auf den EM-Titel. Das Spiel findet am kommenden Montag um 18:00 Uhr statt und wird im Free-TV übertragen. Die weiteren Partien lauten: 

Wales gegen Nordirland (Samstag, 18 Uhr)

Kroatien gegen Portugal (Samstag, 21 Uhr)

Frankreich gegen Irland (Sonntag, 15 Uhr)

Deutschland gegen Slowakei (Sonntag, 18 Uhr)

Ungarn gegen Belgien (Sonntag, 21 Uhr)

Italien gegen Spanien (Montag, 18 Uhr)

England gegen Island (Montag, 21 Uhr)

Mit Spannung wird auch das letzte Achtelfinalspiel erwaret. Dort treffen am Montag England und Island aufeinander. Die Isländer haben sensationell die Gruppenphase überstanden, sind die Überraschungs-Mannschaft des Turniers. Gegen Geheimfavorit England werden die Nordlichter alle Kräfte mobilisieren. Wir erwarten ein extrem umkämpftes Match.

Neues Turnier-System

Im Vergleich mit früheren Europameisterschaften hat sich der Turniermodus entscheidend geändert: Statt 16 treten in diesem Jahr erstmalig 24 Nationen gegeneinander an. Gespielt wird in sechs Vierergruppen, wobei die Gruppenersten und -zweiten und die vier besten Gruppendritten sich für das Achtelfinale qualifizieren. Die vier Gruppendritten und zwei Gruppenzweite treffen im Achtelfinale auf einen Gruppenersten, die übrigen Gruppenzweiten spielen gegeneinander. Klingt kompliziert - und ist es auch. Bereits im Vorfeld der EM hat es Kritik an der neuen Regelung gegeben. Das Hauptargument der Kritiker: Da nun auch einige Gruppendritte weiterkommen, könnte das Niveau der Gruppenspiele leiden. Eine Sorge, die sich bislang noch nicht wirklich bestätigt hat. 

Wie stehen die Chancen für Deutschland?

In unserem Video haben wir für euch mögliche Szenarien für das deutsche Achtelfinale recherchiert. Außerdem wir den Gegner des DFB-Teams analysiert. Viel Spaß damit!

 

 

 

Mit unserem Spielplan bleibt ihr immer über Tore und Ergebnisse informiert!

Von Caspar Winkelmann

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt