Kino

"Elysium"-Macher dankbar für "Halo"-Aus

Die Enttäuschung von Millionen Games-Fans empfindet Neill Blomkamp als Glücksfall: Erst die "Halo"-Pleite befeuerte seine Regie-Karriere

Die Erfolgsgeschichte des südafrikanischen Regisseurs Neill Blomkamp beginnt mit einer kapitalen Demütigung: Microsoft wollte mit ihm nichts zu tun haben. Das betrachtet der "Elysium"-Macher heute als größten Glücksfall seiner Karriere. 2006 wollte sich der Software-Gigant ins Filmgeschäft einklinken und seinen Ego-Shooter "Halo" auf die Leinwand bringen. Mit ihm Boot war "Herr der Ringe"-Mastermind Peter Jackson. Er machte sich für den noch unbekannten Blomkamp im Regiestuhl der Games-Verfilmung stark. Schließlich hatte der schon drei hochgelobte Kurzfilme aus der "Halo"-Welt gedreht. Doch Microsoft vertraute Jackson nicht und verlangte einen großen Namen. Wenig später verhedderte sich der Konzern mit großen Studios in Fragen der Finanzierung und des Vertriebes - die Leinwandadaption von "Halo" kam zur Enttäuschung von Millionen Gamern nie zustande. Und Neill Blomkamp profitierte davon.

 

Kein Kontrollverlust im Regiestuhl

Peter Jackson fühlte sich nämlich schuldig am Scheitern des Projektes, erzählt Blomkamp heute, und habe nach einem Ausgleich gesucht. Und einen gefunden: Der Neuseeländer trieb Finanziers für Blomkamps "District 9"-Idee auf. Ohne einen Star an Bord spielte der schräge SciFi-Thriller bei Kosten von 30 Millionen Dollar sagenhafte 211 Millionen Dollar ein. "Mein großes Glück ist, dass mich Peter und seine Partnerin Fran Walsh "District 9" auf den Ruinen von "Halo" machen ließen," strahlt Blomkamp. "Ich habe dabei gelernt, meinen Ideen zu vertrauen. Wäre aus "Halo" etwas geworden, ob Erfolg oder Flop, ich hätte diese Erfahrung nie gemacht." Seinem Manager hat Neill Blomkamp mittlerweile verboten, ihm Drehbücher auf den Tisch zu legen. Er verfolge nur noch eigene Projekte, obwohl: "Da draußen sind eine Menge gewaltiger Kinoserien, bei denen ich liebend gerne mitmischen würde," gesteht der Regisseur, "aber wenn du dich auf so etwas einläßt, gibst du eine Menge Kontrolle preis." "Elysium" mit Matt Damon, Jodie Foster und "District 9"-Star Sharlto Copley in den Hauptrollen startet bei uns am 15. August.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!