Kino

Ellen DeGeneres geht in die zweite Runde

Dank Twitter ist es nun offiziell: Die US-Moderatorin und Komikerin Ellen DeGeneres (55) wird im kommenden Jahr zum zweiten Mal Gastgeberin der Oscar-Verleihung sein.

Die Oscars sind in den USA eines der größten TV-Ereignisse des Jahres. Schon mehrfach hat die Oscar-Akademie bei der Wahl der Gastgeber daneben gegriffen. Die Moderation dieser Veranstaltung gilt in Hollywood als Knochenjob. Bei der diesjährigen Verleihung bewies die Jury mit einer riskanten Wahl viel Mut. Mit beleidigenden Witzen über Schwule, Juden und Brüste hatte Moderator Seth MacFarlane (39) zwar für hohe Einschaltquoten gesorgt - allerdings handelte er sich damit auch ordentlich Kritik ein. Kurz nach der Show twitterte der "Ted"-Regisseur bereits, dass er "auf keinen Fall" zurückkehren werde.

Nun gehen die Veranstalter auf Nummer sicher. Zum zweiten Mal wird die lesbische Moderatorin Ellen DeGeneres durch die Gala führen. Zuletzt war sie 2007 Gastgeberin der Show. Außerdem kann man DeGeneres als alten Show-Hasen bezeichnen. Ihre Karriere startete sie als Stand-Up-Komikerin in kleinen Clubs. Bekannt wurde Ellen mit einer Rolle in der Sitcom "Open House". Nun gibt sie seit 2003 in der beliebten TV-Talkshow "The Ellen DeGeneres Show" den Ton an, die zu den meistgesehenen Sendungen in den USA gehört. DeGeneres ist einer der ersten TV-Stars, die sich öffentlich zu ihrer Homosexualität bekannten. Sie outete sich bereits 1997 auf dem Bildschirm und ist seit 2008 mit der Schauspielerin Portia de Rossi (40) verheiratet.

Am 2. März 2014 empfängt  Ellen DeGeneres die Crème de la Crème zur Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Hollywood.

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt